Ein Küchenchef beschließt, das nicht gegessene Essen seiner Kunden an Tiere in örtlichen Tierheimen zu spenden - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein Küchenchef beschließt, das nicht…
Obdachloser Mann kümmert sich um behinderten Hund: füttert ihn und betrachtet ihn als 'sein Baby'

Ein Küchenchef beschließt, das nicht gegessene Essen seiner Kunden an Tiere in örtlichen Tierheimen zu spenden

Von Barbara
671
Advertisement

Es gibt so viele Vierbeiner, die kein Dach zum Schlafen, nicht genug Futter und Wasser und keine liebevolle Familie haben, die sie jeden Tag liebt. Sie sind unsere Streuner, und wenn wir alle weniger Essen verschwenden würden, würden wir diese vierbeinigen Engel definitiv glücklich machen. Eine schöne Initiative kam dem 28-jährigen Küchenchef Jamal Al Breiki in den Sinn, der in Abu Dhabi lebt und arbeitet und selbst ein Tierliebhaber ist.

Jamal lebt mit vier adoptierten Hunden in seinem Haus, und da er als Koch in einem Restaurant arbeitet, weiß er sehr gut, wie viele Lebensmittel verschwendet werden. Aus diesem Grund hat er eine außergewöhnliche Initiative namens The Doggy Bag Initiative gestartet, der sich nach und nach auch andere Hotels und Restaurants der arabischen Stadt angeschlossen haben.

 

Diese sehr interessante Initiative unterstützt die Hunde und Katzen der örtlichen Tierheime, indem sie die Essensreste in den Luxushotels und Restaurants der Stadt, die sich an Jamals Idee halten, sorgfältig trennt: Etwa ein Drittel der Essensreste wird nach dem Grad der Gesundheit des für den Hund oder die Katze bestimmten Essens ausgewählt und selektiert: So legt das Personal des arabischen Kochs Fleisch, Hühnchen, Fisch und Gemüse beiseite und vermeidet Essen mit zu vielen Gewürzen, Soßen, Käse und Süßigkeiten jeglicher Art.

 

Advertisement

Jamal sagt: "Mein Geschäftspartner und ich sammeln die Lebensmittel ein, zerkleinern sie und liefern sie direkt an die Notunterkünfte. Wir müssen sicherstellen, dass das Futter keine Knochen, Soßen oder andere Zutaten enthält, die für die Tiere schädlich sein könnten."

Man muss sagen, dass sich die Initiative des Sternekochs auszahlt. Inzwischen machen viele Hotels und Restaurants in Abu Dhabi mit großer Begeisterung mit - und die örtlichen Tierheime sagen Danke!

Der 28-jährige Koch erklärt, dass diese Initiative nicht nur neue Hoffnung und Freude für all diese Hunde und Katzen schafft, die auf eine Familie warten, die sie adoptiert, sondern auch die Bedeutung von Futter und dessen Nicht-Verschwendung erneut betont: "Es ist wichtig, sie gesund und fit zu halten, aber manchmal werden Hunde depressiv und wollen das Futter, das sie bekommen, nicht fressen. Sie essen mit größerer Wahrscheinlichkeit gerne Fleisch. Das hilft ihnen, ihre Kraft aufrechtzuerhalten, damit sich ihre Gesundheit nicht verschlechtert, während sie im Zwinger sind."

Hoffen wir, dass diese schöne Initiative die Stadtgrenzen von Abu Dhabi überschreitet und zu einem weltweiten Trend werden kann. In der Zwischenzeit... weiter so Jamal!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.