Die Mutter will nur neutrale Kleidung für die noch ungeborene Tochter: Ihre Schwiegermutter kauft ihr nur rosafarbene Kleidchen - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Die Mutter will nur neutrale Kleidung…
17 Kinder, die mit wenigen Monaten so lange Haare haben, dass sie eine Perücke zu tragen scheinen Ihre Eltern wollen sie aus dem Testament streichen, weil sie „keine Kinder bekommen hat“: Sie beschließt, sich gehörig zu rächen

Die Mutter will nur neutrale Kleidung für die noch ungeborene Tochter: Ihre Schwiegermutter kauft ihr nur rosafarbene Kleidchen

07 Februar 2021 • Von Aya
7.253
Advertisement

Die Schwangerschaft ist eine er bedeutendsten Zeiten im Leben einer Frau, die beschließt, Mutter eines Kindes zu werden; eine empfindliche Zeit, die aus Warten, Zweifeln, Ängsten, aber auch Freude besteht, eine derart wichtige Zeit, dass es sehr leicht ist, sie zu zerbrechen, als wäre sie ein Kristall. Einige Menschen scheinen diesen so fundamentalen, neun Monate dauernden Abschnitt für die werdende Mutter nämlich nicht respektieren zu wollen; zum Beispiel einige ziemlich aufdringliche Schwiegermütter …

via: Reddit

Eine werdende Mutter hat auf Reddit von ihrer unerfreulichen Erfahrung mit ihrer Schwiegermutter in den Monaten vor der Geburt der Kleinen im Haus erzählt; sie und ihr Ehemann hatten bereits festgelegt, dass das ihre einzige Schwangerschaft sein würde, sie wollten nur ein Kind, und aus diesem Grund zogen sie es vor, das fundamentale Detail bzw. ob das Kleine ein Junge oder ein Mädchen war, bis zum Moment der Geburt geheim zu halten. Das Paar hatte sogar begonnen, neutrale Kleidung für das ungeborene Kind zu kaufen, aber die Schwiegermutter der Frau war beharrlich und wollte um jeden Preis wissen, ob sie einen Enkelsohn oder eine Enkeltochter haben würde.

Letzten Endes gab das Paar dem Drängen der Schwiegermutter nach und verriet ihr, dass es ein kleines Mädchen sein würde; die Schwiegermutter konnte daher nicht anders: Zu Weihnachten erschien sie mit 15 Geschenkpäckchen mit Mädchenkleidern, die allesamt rosafarben waren!

Die werdende Mutter erzählte: Sie ist mit, kein Scherz, 15 Geschenktüten aufgetaucht, die alle nach Monat beschriftet und randvoll mit Mädchenkleidern waren. Wir haben die Geschenke über Skype geöffnet und ich habe meine Reaktion der Überraschung bei praktisch allen vorgetäuscht. Da ich im Laufe dieser Schwangerschaft noch nicht die Gelegenheit hatte, etwas wirklich Wichtiges zu tun, konnte ich es nicht erwarten, auf die Jagd nach Kleidern zu gehen, die mir für meine ungeborene Tochter gefielen. Ich zog sie neutral und mir gefallend vor, aber vor allem zog ich es vor, dass ich sie persönlich aussuchte und nicht meine Schwiegermutter!“

Diese Frau hat sich in ihrer Rolle als werdende Mutter praktisch überfahren gefühlt, da sie bereits mit ihrem Mann festgelegt hatte, dass sie Kleidung in neutralen Farben für die ungeborene Kleine kaufen würden; aber ihre Schwiegermutter hat ohne Zweifel eine Haltung der Anmaßung an den Tag gelegt, indem sie das tat, was die Mutter hatte tun wollen: in aller Ruhe Kleidung für ihre Tochter zu kaufen, wie sie ihr gefielen.

Auf welche Seite würdet ihr euch in einer Situation wie dieser stellen?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.