„Ich fühle mich allein, kommt mich besuchen“: Mit 94 Jahren ruft er die Carabinieri, um in Gesellschaft auf Weihnachten anzustoßen - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
„Ich fühle mich allein, kommt mich…
15 Menschen, die sich in so beunruhigenden Situationen wiedergefunden haben, dass sie die Beine in die Hand genommen haben und geflohen sind 15 Männer, die ihre Ehefrauen zum Shoppen begleitet und es bitter bereut haben

„Ich fühle mich allein, kommt mich besuchen“: Mit 94 Jahren ruft er die Carabinieri, um in Gesellschaft auf Weihnachten anzustoßen

Von Aya
749
Advertisement

Wer allein lebt, weiß, dass die Feiertage am Ende des Jahres zu den härtesten Tagen gehören, denen es entgegenzutreten gilt, vor allem 2020, das von Restriktionen und Schließungen gekennzeichnet war, die es Familien aufgrund der Covid-19-Pandemie nicht erlaubt haben, zusammenzukommen und alle gemeinsam Weihnachten zu feiern. Am meisten darunter gelitten haben die alten Menschen, vorübergehend von ihren Familien verlassen, um die Ansteckung zu verhindern. Daher hat ein 94-jähriger Mann allein in seinem Haus die Carabinieri gerufen, um in Gesellschaft anzustoßen.

via: La Stampa

Der einsame Senior ist 94 Jahre alt und lebt in einem kleinen italienischen Dorf in der Nähe von Bologna, und trotz seines nicht mehr zarten Alters lebt er allein und unabhängig, und ihm fehlt nichts; doch Weihnachten 2020 wollte er in Abwesenheit seiner Familie mit einem besonderen Toast verbringen. Aus diesem Grund hat Signor Fiorenzo die örtlichen Carabinieri mit diesen Worten angerufen: „Ich bin allein im Haus: Mir fehlt nichts, mir fehlt nur eine physische Person, mit er ich auf Weihnachten anstoßen kann. Wenn es einen verfügbaren Soldaten gibt, 10 Minuten, um mich besuchen zu kommen, denn ich bin einsam.“

Letztendlich sind die Soldaten des Orts am 25. Dezember zum Haus von Fiorenzo gegangen, haben rasch einen weihnachtlichen Toast ausgebracht, ihm geholfen, einen Videoanruf an seine weit entfernten Verwandten herzustellen, und ein wenig mit dem 94-jährigen Mann geplaudert, damit er sich an einem so wichtigen, aber so von den zuvor vergangenen Jahren unterschiedlichen Festtag weniger allein fühlt. Eine Geste außergewöhnlicher Freundlichkeit und Empathie vonseiten der italienischen Soldaten, die einem Senioren inmitten eines gesundheitlichen Notstands ein Lächeln geschenkt und Gesellschaft geleistet haben.

Gratulation!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.