Zwei Männer sehen ein vor Angst mitten auf der Straße paralysiertes Hirschkalb: das Video der ergreifenden Rettung - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Zwei Männer sehen ein vor Angst mitten…
16 Fotos von niedlichen Tieren, die es einfach nicht schaffen, ohne ihr Lieblingsplüschtier einzuschlafen 14 Menschen, die mit Stolz die ganze Schönheit ihrer beneidenswerten Haare zeigen

Zwei Männer sehen ein vor Angst mitten auf der Straße paralysiertes Hirschkalb: das Video der ergreifenden Rettung

Von Aya
2.927
Advertisement

Wenn man auf ein leidendes Tier trifft oder eines, das Hilfe braucht, hat man die Pflicht, einzugreifen oder zumindest jemanden zu rufen, der in der Lage ist, dem armen Tier zu helfen. Das Video auf YouTube, das ein verängstigtes Hirschbaby zeigt, mitten auf der Straße kauernd, unfähig, sich zu bewegen, hat die Runde um die Welt gemacht und glücklicherweise ein Happy End gehabt. Zwei Männer, Paul und Steve, sind auf das kleine Geschöpf gestoßen und haben sich sofort darum gekümmert, es von der Straße wegzutragen.

Sie fuhren gerade in ihrem Wagen, als sie eine ungewöhnliche Gestalt erblickten, die mitten auf der Straße kauerte. Als Paul und Steve das Bild mit der Kamera fokussierten, begriffen sie, dass es sich um ein verängstigtes Hirschkalb handelte, das sich, wer weiß, aus welchem Grund, in der Mitte der Hauptstraße befand. Ein gefährlicher Ort, an dem das Tier sich wegen irgendeines abgelenkten Fahrers hätte verletzen können. Die zwei haben nicht zweimal darüber nachgedacht, es in Sicherheit zu bringen!

Steve näherte sich dem kleinen Hirsch und versuchte sanft, ihn anzuheben, um ihn von der Straße zu nehmen.

Das Junge hatte vor Angst weit aufgerissene Augen, war auf seltsame Weise zusammengekauert und machte nicht die geringste Bewegung. Sobald es auf den Arm genommen wurde, muss es aber verstanden haben, dass jemand sich um es kümmerte und dass es in Kürze dazu frei wäre, aufs Neue in seinem natürlichem Habitat zu rennen. Kaum war die Straßenseite erreicht, war es nämlich, als wäre das Hirschkalb aus seiner Taubheit und erwacht, und die Angst, die es bis zu jenem Moment empfunden hatte, musste teilweise verschwunden sein: Von den Armen den Mannes heruntergelassen, rannte es sofort in den Wald davon.

Die zwei konnten nicht glücklicher darüber sein, eine gute Tat vollbracht zu haben. Nun war der Kleine frei und konnte abermals glücklich umherrennen!

Tags: TiereRettungenSüß

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.