Frau hustet einen Einjährigen an, nur weil er hispanischer Abstammung ist. Jetzt wird sie von der Polizei gesucht - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Frau hustet einen Einjährigen an, nur…
Mit Pinsel und Puder vollbringt dieser Make-up-Artist wahre Wunder Schwiegermutter ergreift auf dem Hochzeitsfoto die Hand ihres Sohnes:

Frau hustet einen Einjährigen an, nur weil er hispanischer Abstammung ist. Jetzt wird sie von der Polizei gesucht

Von Julia
1.744
Advertisement

Das Leben und die Menschen um uns herum haben uns mittlerweile gelehrt, dass es schlimmer immer geht. Auch wenn wir hier oft viele schöne Geschichten erzählen können, die uns inspirieren, gibt es leider auch immer wieder Vorfälle, die es eigentlich nicht geben dürfte. 

In diesem Fall geht es um eine Frau und ein einjähriges Kind. Dessen Fehler - so dachte anscheinend die Frau - war es, dass es einer anderen Ethnie als ihrer angehörte. Dies zeigte sie in einer verächtlichen Geste, die durch die Corona-Pandmie nur noch inakzeptabler ist. 

via: ABC7

Das alles passierte in den USA, in der kalifornischen Stadt San Jose. Hier gibt es, wie überall in den USA, viele Einwohner hispanischer Abstammung. Aber sie sind leider nicht immer gern gesehen, egal ob sie Erwachsene oder wehrlose Kinder sind. In diesem Fall zog sich eine Frau mitten in der Covid-19-Krise in einer Joghurteria den Mund-Nasen-Schutz herunter und hustete mehrmals auf einen Jungen in einem Buggy, der mit seiner Mutter in dem Laden war. 

image: kxan/Youtube

Das verächtliche Verhalten der Frau wurde von der Überwachungskamera aufgenommen. Sie geht schnellen Schrittes auf den Kinderwagen zu und hustet das Kind zwei-, dreimal kräftig an. All das ohne eine Maske zu tragen!

Advertisement
image: kxan/Youtube

Wie die Mutter des Kindes erzählt, hatte eine unbedeutende Diskussion zu diesem Verhalten geführt. Die weiße Frau hätte sie beleidigt, als diese gehört hatte, dass sie Spanisch sprach. Außerdem sei die Frau verärgert gewesen, weil sie in der Warteschlange wohl nicht die richtige Distanz eingehalten hatte.

Die Polizei wurde eingeschaltet und der Vorfall erregte großes öffentliches Interesse. Nun bitten die Behörden die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Identifikation der Frau, die offenbar rassistisch handelte und dabei auch noch die öffentliche Gesundheit, aber vor allem die des Kindes, gefährdete.

Leider muss man immer wieder von solchen Menschen lesen, denen Toleranz und Respekt ein Fremdwort zu sein scheinen. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.