Mädchen baut eine Art Plastikzelt, um Großeltern zu umarmen

Julia

17 Mai 2020

Mädchen baut eine Art Plastikzelt, um Großeltern zu umarmen
Advertisement

Umarmungen, Küsschen, Verwandten und Freunden näher zu kommen, bergen in der Pandemie die Gefahr, das Coronavirus unbemerkt zu übertragen. Die Risikogruppen müssen vor einer eventuellen Ansteckung geschützt werden, das heißt vor allem die älteren Menschen. Einfach ausgedrückt: Enkelkinder können ihre Großeltern nicht mehr umarmen oder küssen, um deren Gesundheit zu schützen. Aber ein Mädchen aus den USA hatte einen genialen Einfall, wie sie dies trotzdem machen kann. Und das ganz ohne Risiko!

via ABC

Advertisement

Lindsay Okray/Facebook

Das Mädchen heißt Paige Okray und lebt in Riverside in Kalifornien. Mit Hilfe der Mutter konstruierte sie eine Art unsichtbarer Schutzwand an der Tür der Großeltern, die sie wegen der Schutzmaßnahmen im Zuge der Pandmie nicht mehr besuchen durfte. 

Nun kann Paige ihre Großeltern aber endlich wieder ganz ohne Risiko umarmen!

Lindsay Okray/Facebook

Denn ähnlich wie in Krankenhäusern hängt nun ein transparenter Schutz an der Tür der Großeltern, den Mutter und Tochter gebastelt haben. So muss Paige nun keine Angst mehr haben, dass sie irgendjemanden ansteckt oder angesteckt wird, wenn sie ihre Großeltern und andere Familienmitglieder umarmt.  

Advertisement

Lindsay Okray/Facebook

Und der Moment, in dem Enkeltochter und Großeltern sich endlich wieder umarmen konnten, war wirklich ein absoluter Freudenmoment, den Mama Lindsey auf Fotos festgehalten und gepostet hat.

Wenn man diese Bilder sieht, kommen einem fast die Tränen vor Rührung!

Advertisement