Ein behinderter Welpe und eine Taube, die nicht fliegen kann, schließen in dem Tierheim, in dem sie untergebracht sind, eine zärtliche Freundschaft - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein behinderter Welpe und eine Taube,…
Ein Brief für berufstätige Mütter, die ihre Kinder umarmen, wenn sie nach Hause zurückkehren und jedes Opfer vergessen Ein 91-jähriger Mann meldet sich im Fitnessstudio an: Monate später belohnt ihn die Geschäftsleitung für seine Hartnäckigkeit und Willenskraft

Ein behinderter Welpe und eine Taube, die nicht fliegen kann, schließen in dem Tierheim, in dem sie untergebracht sind, eine zärtliche Freundschaft

Von philine
22.191
Advertisement

Oft sind es gerade die schwierigsten Situationen, in denen die schönsten, dauerhaftesten und - warum nicht - sogar unerwarteten Beziehungen entstehen. Und das gilt nicht nur für uns Menschen, sondern insbesondere auch für Tiere. Dies ist den beiden Protagonisten der Geschichte, die wir gleich erzählen werden, gut bekannt, zwei kleine Tiere, die sich sehr voneinander unterscheiden, die aber, durch einen ähnlichen Gesundheitszustand vereint, eine schöne Freundschaft geschlossen haben.

Wir sprechen von Lundy, einem Welpen und Herman, einer Taube. Das stimmt: ein Hund und eine Taube, die sich in der Mia Foundation, einer Tierrettungs- und -pflegeeinrichtung in Rochester, New York, trafen.

Der kleine Hund hat Schwierigkeiten beim Laufen und die Taube kann nicht fliegen. Angesichts ihrer Probleme schien es fast offensichtlich, dass die beiden Tiere sich kennenlernen und unzertrennlich werden würden. Herman ist ein ständiger Bewohner der Mia-Stiftung, gerade weil seine Mobilitätsprobleme es ihm nicht erlauben, wegzuziehen und wie andere Tauben zu leben.

Was Lundy betrifft, so war es immer das Ziel von Sue Rogers, die sich im Tierheim um ihn kümmert, ihm die Möglichkeit zurückzugeben, sich freier zu bewegen, vielleicht sogar mit Hilfe eines Rollstuhls. Der kleine Chihuahua kann sich wegen einer angeborenen Schädigung des Rückenmarks nicht bewegen.

Advertisement

Seitdem sie sich zum ersten Mal getroffen haben, haben der kleine Hund und die Taube eine bezaubernde Beziehung zueinander. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Freiwilligen der Stiftung sie in zärtlichen Momenten auffangen, wenn sie sich nebeneinander kauern und ihnen Komfort und Wärme bieten, wie es nur diejenigen können, die unter demselben Problem leiden.

Für Sue und all die anderen selbstlosen und gutwilligen Menschen, die sich mit Tieren in Not wie Lundy und Herman beschäftigen, ist es sicherlich eine unglaubliche Freude und ein Vergnügen, ihnen helfen zu können. Mit Zuneigung und Nähe glauben diese Menschen fest daran, dass selbst solch unglückliche Tiere immer die Chance haben können und sollten, so zu leben, wie sie es verdienen.

Tags: TiereKuriosSüß
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.