Je mehr Spielzeug wir unseren Kindern kaufen, desto unglücklicher werden sie sein: das Wort der Experten - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Je mehr Spielzeug wir unseren Kindern…
Ein Fahrer verwandelte einen britischen Bus in eine Unterkunft für Obdachlose Eine Gruppe von Frauen schuf ein Gasthaus für streunende Hunde und bot ihnen Futter und Unterkunft

Je mehr Spielzeug wir unseren Kindern kaufen, desto unglücklicher werden sie sein: das Wort der Experten

Von philine
972
Advertisement

Es ist eine Tatsache: Das Glück am Weihnachtsmorgen wird nicht an der Anzahl der Geschenke unter dem Baum gemessen, obwohl die Kleinen zu Hause eine lange Wunschliste mit den unterschiedlichsten Spielsachen haben. Einige Studien haben herausgefunden, dass es das Gegenteil des gewünschten Effekts bewirken kann, wenn man seinem Kind zu viel Spielzeug gibt: Es kann tatsächlich weniger glücklich werden.  Zu viel Spielzeug kann die Kleinen ablenken und dazu führen, dass sie die Konzentration verlieren, die nötig ist, um von den Spielsachen selbst zu lernen.

via: Emerald
image: PeakPx

Die Kinderentwicklungsforscherin Claire Lerner sagt, dass Kinder weniger spielen, wenn sie eine Fülle von Spielzeug und Spielen erhalten. Die Ergebnisse von Frau Lerner wurden dann von Michael Malone, einem Professor für frühkindliche Erziehung an der Universität von Cincinnati, aufgegriffen. Seine Forschungen haben gezeigt, dass weniger und bessere Spielzeuge zu mehr Austausch und Zusammenarbeit führen, beides wertvolle Lebenskompetenzen für Kinder; darüber hinaus fördern zu viele Spielzeuge mehr einsames Spiel, was ein Gefühl der unproduktiven Überlastung verursacht.

Kurz gesagt, es scheint, dass es viel wertvoller ist, Zeit mit seinen Kindern zu verbringen, als sie mit Spielzeug und Trödel zu füllen. In einer Studie mit 3000 Kindern im Alter von 3 bis 5 Jahren an der Universität Oxford wurde festgestellt, dass der schulische Erfolg der Kinder mehr von ihrem familiären Umfeld und der Beteiligung der Eltern abhängt als von den erhaltenen Spielzeugen oder elektronischen Geräten. Diejenigen, die weniger Spielzeug hatten, aber Eltern, die mehr Zeit mit ihnen verbrachten, schnitten in der Schule und in vielen Bereichen der sozialen und emotionalen Entwicklung besser ab, was darauf hindeutet, dass die Aufmerksamkeit der Eltern besser ist als jedes Spielzeug oder jeder technologische Bildschirm.

image: JBER

Und wenn wir noch einen Grund mehr brauchen, um unseren Kindern weniger Spielzeug zu geben, haben einige Forscher herausgefunden, dass Dankbarkeit und Großzügigkeit zunehmen, wenn man Erfahrungen statt Gegenstände schenkt. Thomas Gilovich, Professor für Psychologie an der Cornell University, hat über viele Jahrzehnte viele Studien durchgeführt und festgestellt, dass Glück aus Erfahrungen und nicht aus Dingen entsteht.

Fazit: Das aus der Kindheitserfahrung abgeleitete Glück ist viel bedeutender als die flüchtige Aufregung von Spielzeug unter einem Weihnachtsbaum. Erfahrungen zu machen, bei denen man Zeit miteinander verbringt, anstatt Spielzeug zu schenken, bringt größere und dauerhaftere Freude. Macht euch keine Sorgen über die Anzahl der Spielsachen, die ihr eurem Kind geben könnt, liebe Eltern. Konzentriert euch darauf, in ihnen Erinnerungen zu schaffen.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.