Zweitgeborene Söhne könnten mit größerer Wahrscheinlichkeit in Schwierigkeiten geraten: Eine Studie sagt das - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Zweitgeborene Söhne könnten mit größerer…
Puppen mit Hörgeräten: die Idee einer Lehrerin zur Förderung der Inklusion von behinderten Kindern Sie bemerkt eine Spinne auf dem Beifahrersitz und kommt von der Straße ab: die arachnophobe Fahrerin bleibt unverletzt

Zweitgeborene Söhne könnten mit größerer Wahrscheinlichkeit in Schwierigkeiten geraten: Eine Studie sagt das

331
Advertisement

Wenn ihr feststellt, dass das zweite Kind ebenfalls ein Junge wird, solltet ihr euch nicht nur mit denjenigen befassen, die sagen: "Und als nächstes kommt ein Mädchen?"

Tatsächlich scheint es, dass selbst wenn das zweite Kind männlich ist, letzteres mit größerer Wahrscheinlichkeit in Schwierigkeiten gerät als der ältere Bruder.

In dieser Hinsicht führte Joseph Doyle, Ökonom am Massachusetts Institute of Technology (MIT), eine Studie mit Tausenden von Kindern in Dänemark durch, und was dabei herauskam, ist wirklich interessant.

via: MIT.edu
image: Pxhere

Es scheint, dass Kinder, die ältere männliche Geschwister haben, einen viel höheren Prozentsatz an ernsthaften Problemen im Laufe ihres Lebens haben.

Ein Prozentsatz, der schnell sinkt, wenn die Kleinen eine ältere Schwester anstelle eines Bruders haben. Das Interessante ist, dass die Situation weder vom Lebensstil noch vom sozialen Status der untersuchten Familien beeinflusst zu sein scheint. 

Eltern schenken dem zweitgeborenen Kind weniger Aufmerksamkeit und dies würde zur Schaffung einer rebellischen Persönlichkeit führen, die Schwierigkeiten hat, sich an die sozialen Regeln anzupassen. Ein weiterer Faktor, der durch die Untersuchung von Doyle identifiziert wurde, ist der Einfluss, den der ältere Bruder auf den kleineren hat, und der ihn dazu veranlasst, noch wichtigere Maßnahmen zu ergreifen, auch für einen Geist des Wettbewerbs und der Nachahmung.

Natürlich passiert dies nicht in allen Familien, aber es ist eine Möglichkeit, die nur einige betrifft. Was man tun könnte, um dies zu vermeiden, ist sicherlich, den Kleinen Zeit und Aufmerksamkeit zu widmen und beiden Kindern die gleichen Werte zu vermitteln.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.