Dank der Hilfe seines Bruders war dieser Mann die erste gelähmte Person, die ein Triathlonrennen absolvierte - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Dank der Hilfe seines Bruders war dieser…
Ein Vater fährt bei Rot über die Ampel und sein 5-jähriger Sohn ruft die Polizei,  Der Enkel entdeckt, dass seine Großmutter noch nie am Strand war und geht mit ihr auf eine unvergessliche Reise

Dank der Hilfe seines Bruders war dieser Mann die erste gelähmte Person, die ein Triathlonrennen absolvierte

496
Advertisement

Die Beziehung, die zwischen den Geschwistern geschaffen wird, ist für diejenigen, die sie haben, eine der schönsten, die ein Mensch erleben kann. Ein Bruder oder eine Schwester, besonders wenn sie gleich alt sind, sind mehr als nur Familienmitglieder und - zur gleichen Zeit - mehr als nur Freunde.

Mit ihnen gehen wir in den glücklichsten Fällen eine solche Symbiose ein, dass wir alles teilen können. Auf die gleiche Weise würden sie fast alles tun, sich engagieren und sich selbst in den schwierigsten Situationen opfern.

In diesem Sinne kann man nur die spannende Geschichte der dänischen Zwillinge Peder und Steen Mondrup, geboren 1980, erwähnen. Die Bilder ihrer Taten beschreiben mehr als tausend Worte darüber, was es wirklich bedeutet, einen Bruder zu lieben.

Peder beendete den Triathlon dank der außergewöhnlichen Zuneigung seines Bruders.

via: Huffpost

Aufgrund von Sauerstoffmangel während der Geburt hat Peder eine zerebrale Lähmung, die ihn unter anderem nicht laufen lässt. Der junge Mann hat sein ganzes Leben lang im Rollstuhl gesessen, und sein Alltag war immer von Entsagungen geprägt.

Sein Bruder Steen, der nicht an körperlichen Behinderungen leidet und Peder immer zur Seite stand, half und unterstützte ihn von ganzem Herzen. Das ist richtig, denn was Mondrup tut, ist in Wirklichkeit zu zeigen, dass es keine physischen Grenzen gibt, wenn man wirklich ein Ziel erreichen will.

 

Also schaffte Steen das Unmögliche, indem er Geschichte schrieb. Dank seines Bruders war Peder der erste Mensch mit zerebraler Lähmung, der ein Triathlonrennen absolvierte. Genau genommen ist es der Wettbewerb Ironman, der in Kopenhagen stattfindet.

Steen hat die Beine und Arme seines Bruders buchstäblich verkörpert. Er schwamm fast 4 km lang, während er Peder auf einem Schlauchboot schleppte, und zog dann seinen Rennrollstuhl mit dem Fahrrad aus dem Wasser. Am Ende liefen Steen und sein Bruder, nachdem er Peder etwa 42 Kilometer lang gezogen hatten, zur Ziellinie. Und das in einer Rekordzeit von 15 Stunden, 42 Minuten und 38 Sekunden.

 

Advertisement

Eine schöne Geschichte, die viel mehr ist als nur eine Geste der Zuneigung. Steen und Peder sind zu einem Beispiel und einem Vorbild für all jene geworden, die, demoralisiert und enttäuscht von den Widrigkeiten des Lebens, glauben, dass es nichts mehr zu tun gibt. So ist es nicht: Mit Willenskraft und unterstützt von den richtigen Leuten wird praktisch alles möglich!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.