Dieser See entstand 1965 innerhalb weniger Sekunden. Die Bilder dieses Moments sind absurd! - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Dieser See entstand 1965 innerhalb weniger…
Er betritt ein verlassenes Bergwerk: was er dort HÖRT lässt ihn sofort nach draußen laufen Platzkärtchen mit Tannen und Beeren: So stellt ihr sie in wenigen Minuten her

Dieser See entstand 1965 innerhalb weniger Sekunden. Die Bilder dieses Moments sind absurd!

12.322
Advertisement

Die 60er Jahre waren geprägt von tiefen politischen Spannungen zwischen den USA und der Sowjetunion. Jede der beiden Mächte versuchte, ihre Übermacht durch Drohungen, territoriale Invasion und die Entwicklung neuer Waffen zu behaupten. In dieser Zeit begann auch die nukleare Aufrüstung beider Mächte. Unzählige Atombomben wurden in isolierten Gegenden gezündet- jedoch nicht isoliert genug.

In der Folge eines solchen Atomtests entstand der Chagan-See. Er existiert noch immer und ist mit höchst radioaktivem Wasser gefüllt. 

Bis zum Jahr 1989 wurden über 150 nukleare Explosionen gezündet, um neue Gasvorkommen aufzustöbern, die Förderung von Erdöl zu erleichtern und um die Verbreitung von Radioaktivität zu studieren.

Manche dieser Tests wurden auch durchgeführt, um neue Dämme und Kanäle zu erschaffen. Genauso ist auch der Chagan-See entstanden, der noch heute existiert. Die Explosion fand am 15. Januar 1965 statt. 

Das Resultat der Explosion war ein 100 Meter tiefer Krater mit einem Durchmesser von 400 Metern.

image: panoramio.com

Am Grund des Sees befindet sich glasartiges Material. Es entstand durch rapide Veränderungen am Gestein in Folge der gewaltigen Explosion. Anschließend wurde ein Kanal gleicher Tiefe gegraben, der den See mit dem Fluss Irtysh verbindet. 

Advertisement

Der Krater ist bis heute ein künstlicher See. Er ist mit 100.000 Kubikmetern radioaktiven Wassers gefüllt.

image: panoramio.com

Die Radioaktivitäts-Werte des Wassers sind 100x höher als der Höchststandard für Trinkwasser. Jahrzehntelang hat die Sowjetunion die verheerenden Effekte der Nukleartests auf die Bevölkerung geheim gehalten. Zur damaligen Zeit gab es sogar Dokumentationen, die Viehherden dabei zeigen, wie sie aus dem See trinken und dann unversehrt von Dannen ziehen. Auf diese Weise sollte die Sicherheit der Tests verdeutlicht werden.

Man schätzt, dass ca. 20% der Radioaktivität aus dem Chagan-See in die Atmosphäre abgestrahlt ist, und so auch Japan erreicht hat. 

Ähnliche Beispiele gibt es auch auf amerikanischer Seite. Auch in Nevada hat sich nach einer nuklearen Explosion ein Krater geformt. Im Gegensatz zu dem in Kasachstan hat sich dieser jedoch nicht mit Wasser gefüllt.

Wir zeigen euch die Dokumentation, die kurz nach dem Test gedreht wurde. Um die Akzeptanz durch die Bevölkerung zu erhalten wurden auch Bilder von Menschen gezeigt, die fröhlich mit Schnorchel und Taucherbrille durch den See schwammen...

Tags: NaturAmbiente

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.