Sie fanden sie auf der Straße, umhüllt von einem grauenvollen Knäuel aus Haaren: als sie anfingen, sie zu scheren... Wow!

Barbara

15 November 2016

Sie fanden sie auf der Straße, umhüllt von einem grauenvollen Knäuel aus Haaren: als sie anfingen, sie zu scheren... Wow!
Advertisement

Heute präsentieren wir euch Ellen, eine süße Hündin, die herrenlos in den Straßen von Chicago gefunden wurde. Es waren die ehrenamtlichen Helfer der Trio Animal Foundation, die sich um das, was einfach nur wie eine formlose Masse aus Haaren wirkte, kümmerten. Nach Monaten auf der Straße hatte sich Ellen in ein Knäuel aus Schmutz, Exkrementen und Urin verwandelt, die schon bald eine Serie von Infektionen bei der Hündin verursacht hatten.

Nachdem sie die Hündin erstmal untersucht haben, haben die Ehrenamtlichen sofort beschlossen, sie von ihrem Haarkleid zu befreien. Unter all dem Filz fanden sie eine süße, verschüchterte Hündin...

via Facebook

Advertisement

Als Ellen gefunden wurde war sie eingeschüchtert und ausgehungert. Aufgrund ihres wirren Haarkleides wirkte sie wie eine mittelgroße Hündin.

Als Ellen gefunden wurde war sie eingeschüchtert und ausgehungert. Aufgrund ihres wirren Haarkleides wirkte sie wie eine mittelgroße Hündin.

In all diesem Filz befand sich der Schmutz aus Monaten, die die Hündin auf der Straße verbracht hatte.

In all diesem Filz befand sich der Schmutz aus Monaten, die die Hündin auf der Straße verbracht hatte.
Advertisement

Der Tierarzt hatte Schwierigkeiten, das Geschlecht der Hündin zu identifizieren.

Der Tierarzt hatte Schwierigkeiten, das Geschlecht der Hündin zu identifizieren.

Für die Mitarbeiter des Zentrums war es eine wirkliche Herausforderung, die Hündin zu scheren. Der Geruch, der diesem Fell entstieg war ekelerregend.

Für die Mitarbeiter des Zentrums war es eine wirkliche Herausforderung, die Hündin zu scheren. Der Geruch, der diesem Fell entstieg war ekelerregend.

Das Haarkleid alleine wog ein Kilogramm...

Das Haarkleid alleine wog ein Kilogramm...
Advertisement

Das Scheren der Hündin hat ca. 3 Stunden gedauert. Erst während des Vorgangs erkannte man, dass es sich um ein Weibchen handelte. Hier sieht man das süße Schnäuzchen!

Das Scheren der Hündin hat ca. 3 Stunden gedauert. Erst während des Vorgangs erkannte man, dass es sich um ein Weibchen handelte. Hier sieht man das süße Schnäuzchen!

Zu Beginn hat die Angst der Hündin die Enthaarungsprozedur sehr schwierig gestaltet. Aber mit der Zeit hat Ellen begriffen, dass es nur zu ihrem Besten ist.

Zu Beginn hat die Angst der Hündin die Enthaarungsprozedur sehr schwierig gestaltet. Aber mit der Zeit hat Ellen begriffen, dass es nur zu ihrem Besten ist.
Advertisement

Wer ist diese Hündin unter all diesem Fell? Es ist Ellen, in all ihrer Schönheit!

Wer ist diese Hündin unter all diesem Fell? Es ist Ellen, in all ihrer Schönheit!

Die Säuberung ist hier noch nicht vorbei. Nach der Enthaarung bekommt Ellen eine schönes desinfizierendes Bad.

Die Säuberung ist hier noch nicht vorbei. Nach der Enthaarung bekommt Ellen eine schönes desinfizierendes Bad.
Advertisement

Nun hat sich die Kleine etwas Entspannung verdient. Weiter ging es dann mit dem Prozedere der Adoption: Es haben sich sehr viele Personen für diese Hündin interessiert!

Nun hat sich die Kleine etwas Entspannung verdient. Weiter ging es dann mit dem Prozedere der Adoption: Es haben sich sehr viele Personen für diese Hündin interessiert!

Geschichten mit Happy-End wie diese erfüllen die Herzen der Ehrenamtlichen, die sich jeden Tag um verlassene Tiere kümmern, mit sehr viel Glück.

Geschichten mit Happy-End wie diese erfüllen die Herzen der Ehrenamtlichen, die sich jeden Tag um verlassene Tiere kümmern, mit sehr viel Glück.

Ellens Augen haben jeden der Helfer des Zentrums dahin schmelzen lassen... und auch ihre zukünftigen Herrchen!

Ellens Augen haben jeden der Helfer des Zentrums dahin schmelzen lassen... und auch ihre zukünftigen Herrchen!

Jetzt erwartet sie ein neues Leben, ohne dieses hässliche Fell und in einer liebevollen Familie! Wir finden, man sieht Ellen ihre Freude förmlich an.

Jetzt erwartet sie ein neues Leben, ohne dieses hässliche Fell und in einer liebevollen Familie! Wir finden, man sieht Ellen ihre Freude förmlich an.
Advertisement