Sie arbeiten zusammen und werden enge Freundinnen: Jahre später finden sie heraus, dass sie Schwestern sind

Aya

25 Dezember 2022

Sie arbeiten zusammen und werden enge Freundinnen: Jahre später finden sie heraus, dass sie Schwestern sind
Advertisement

Manchmal kommt es vor, dass man eine starke Freundschaft schließt und sich derart gut mit einer Person versteht, dass sie als Teil der Familie und Element betrachtet wird, auf das man schwerlich verzichten kann. Manchmal handelt es sich um Freunde, die wir im jungen Alter kennenlernen und die uns ein ganzes Leben lang begleiten, andere dagegen sind Männer und Frauen, denen wir als Erwachsene begegnen, die aber auch ein Zeichen in unserem Herzen hinterlassen.

In einer solchen Lage fanden sich die beiden Protagonistinnen dieser Geschichte wieder, zwei Frauen, die sich zufällig kennenlernten und denen das Leben ein unschätzbares Geschenk machte.

via Cassandra Raquel Madison/Facebook

Advertisement

Julia and I met in 2013 working at Russian Lady in New Haven, CT. Julia notices the Dominican flag on my arm and makes a...

Pubblicato da Cassandra Raquel Madison su Giovedì 28 gennaio 2021

Julia Tinetti (31) und Cassandra Madison (32) lernten sich im fernen 2013 kennen, als beide in einem Lokal in New York arbeiteten. Innerhalb von kurzer Zeit wurde das Band zwischen ihnen sehr stark, sodass sie begannen, sich auch außerhalb der Arbeit zu treffen.

„Wir spürten, dass wir uns sehr ähnlich sind“, erzählte Julia. „Wir sahen uns oft, verbrachten Zeit zusammen, und unsere Freundschaft wurde immer inniger. Unsere Ideen waren ähnlich, und dann fingen wir auch noch an, uns gleich zu kleiden.“ Eine sehr seltene Erfahrung, die nur wenige zu machen das Glück haben. Auch ihre Arbeitskollegen hatten die enge Freundschaft zwischen den beiden bemerkt und behaupteten sogar, sie könnten Schwestern sein.

In Wahrheit wurden beide als Kinder adoptiert, doch als sie sich ihre Dokumente ansagen, stach kein Hinweis darauf hervor, dass sie verwandt sein könnten. Im Grunde spürten diese zwei Frauen allerdings, dass sie weit mehr verband als eine einfache Freundschaft, also beschlossen sie, weitere Nachforschungen anzustellen.

I love my twin !!

Pubblicato da Cassandra Raquel Madison su Domenica 15 dicembre 2013

Nachdem sie festgestellt hatten, dass sie das gleiche Tattoo der Dominikanischen Republik hatten, gaben Julia und Cassandra sich nicht geschlagen und gruben von ihren Lieben unterstützt tiefer, um in Erfahrung zu bringen, ob das, was sie dachten, Realität war. Nach mehreren Jahren erhielten sie auf diese Weise die Bestätigung, dass sie wirklich Schwestern sind. Beide wurden sehr jung adoptiert, keine von ihnen wusste etwas über ihre biologische Familie, bis sie sich zum ersten Mal sahen und den Mechanismus in Gang brachten, der sie zu ihrem biologischen Vater führte: Adriano Luna Collado, der noch in ihrer Heimat lebt.

Er erzählte ihnen, dass seine Frau Yulianna Collado neun Kinder bekam, darunter sie zwei. Schade nur, dass die Familie sich in finanziellen Schwierigkeiten befand, als sie geboren wurden, und nicht die Last tragen konnte, weitere zwei Kinder aufzuziehen. Um sie vor einem entbehrungsreichen Leben zu retten, wurden sie also zur Adoption gegeben. Glücklicherweise weiß das Schicksal immer, in welche Richtung es muss, und sorgte dafür, dass sie wieder zusammentrafen und gemeinsam ihren Vater, ihre Geschwister und weitere nie gekannte Verwandte finden konnten.

Eine große Familie, die sie aufnahm und dazu beitrug, ihre Leben zu bereichern. Wir wünschen ihnen, viele glückliche Momente zusammen verleben zu können und sich nie wieder zu trennen.

Advertisement