Alte Frau verkauft auf der Straße Blumen: Ein junger Mann kommt zu ihr und kauft eine einzige Rose für etwa 200 Dollar

Aya

29 November 2022

Alte Frau verkauft auf der Straße Blumen: Ein junger Mann kommt zu ihr und kauft eine einzige Rose für etwa 200 Dollar
Advertisement

Gibt es Schutzengel? Eine Frage, die einige von uns vielleicht schon gehört haben. Wir können nicht mit Gewissheit sagen, ob es eine richtige Antwort darauf gibt oder wie sie lauten würde, aber wir können sagen, dass jede(r) eigene Gedanken dazu hat und dazu frei ist, an Schutzengel zu glauben oder nicht. Sicher ist allerdings die Existenz von besonderen Menschen, die beschließen, Gesten großer Selbstlosigkeit zu erbringen, ohne irgendetwas im Gegenzug zu erwarten. Etwas, das der Protagonist dieser Geschichte getan hat.

Als unermüdlicher Wohltäter liebt dieser junge Mann es, jenen zu helfen, die sich in Schwierigkeiten befinden, und seine Aktionen werden gefilmt, um den Moment des Glücks zu verewigen, den jene empfinden, denen er hilft.

via John Leitão/Youtube

Advertisement

John Leitão/Youtube

John Leitão ist ein Brasilianer, der es sich zu „Mission“ gemacht hat, fremden Menschen zu helfen und ihre Momente des Glücks in Internet zu teilen. Seinen Nächsten eine Hand hinzustrecken ist sein Metier, und er würde es um nichts auf der Welt ändern. Eine Person in Not zu sehen und eine kleine Geste zu erbringen, um sie aufzuheitern, bereitet auch ihm innige Freude.

Das letzte Unterfangen, bei dem er im Mittelpunkt stand, drehte sich um eine alte Dame. Doña Irene, eine Straßenverkäuferin, war mit ihrer täglichen Arbeit beschäftigt, als sie auf John stieß. Der junge Mann, der sich der für sie bestehenden Notwendigkeit bewusst war, Geld zu verdienen, beschloss, eine einzige Blume zu einem sehr viel höheren Preis als dem normalen zu kaufen.

John Leitão/Youtube

John erwarb eine Rose für etwa 200 Dollar, und das ließ die alte Dame in ein Meer aus Tränen ausbrechen. Vorübergehend sprachlos, umarmte Irene den guten Samariter und bedankte sich dann zuneigungsvoll bei ihm. „Sie hatte nicht erwartet, all dieses Geld zu bekommen“, kommentierte John, „deshalb hat sie vor Freude geweint.“ Das Video der Szene, das auf dem YouTube-Kanals des Brasilianers veröffentlicht wurde, erhielt unzählige Klicks und positive Kommentare vonseiten der Nutzer.

Viele dankten ihm dafür, beschlossen zu haben, sein Leben anderen zu widmen, jenen, die weniger Glück haben oder ein Wort des Trostes brauchen. Es sind besondere Menschen wie John, die die Welt zu einem besseren Ort machen und uns das Vertrauen in die Menschheit zurückgeben.

Stimmt ihr zu?

Advertisement