Sie möchte nicht, dass ihre kranke Schwiegermutter bei ihnen wohnt, aber ihr Mann will nichts davon wissen: „Ich stecke sie nicht in ein Pflegeheim“

Aya

29 November 2022

Sie möchte nicht, dass ihre kranke Schwiegermutter bei ihnen wohnt, aber ihr Mann will nichts davon wissen: „Ich stecke sie nicht in ein Pflegeheim“
Advertisement

Eltern kümmern sich natürlich von deren zartestem Alter an um ihre Kinder, aber es kommt ein gewisser Punkt im Leben, an dem diese Rollen sich umkehren. Die Eltern werden älter und die Kinder werden erwachen, haben die ernste Aufgabe, sich um jene zu kümmern, die ihnen einst die Windeln wechselten, ihnen zu essen gaben und für ihre Sicherheit sorgten. Leider steigt mit dem Fortschreiten des Alters auch die Wahrscheinlichkeit für entkräftende Krankheiten, die die Kinder dazu zwingen, sich persönlich um die eigene Mutter oder den eigenen Vater zu kümmern oder diese Aufgabe an eine spezialisierte Einrichtung zu delegieren. Viele Familien werden von Schuldgefühlen und der Unmöglichkeit, die ältlichen Eltern bei sich aufzunehmen, aufgerieben. Die Protagonistin dieser Geschichte weiß etwa nicht, wie sie eine unangenehme Situation lösen soll: Ihr Ehemann möchte, dass seine kranke Mutter bei ihnen einzieht. Sie selbst ist damit aber nicht einverstanden …

Advertisement

Flickr / Not the actual photo / Iain Cuthbertson

Tenny ist eine Mutter, die sich an ein Online-Magazin wandte, um in Erfahrung zu bringen, ob ihre Haltung angesichts der delikaten Lage, in der sie sich befindet, zu rechtfertigen ist oder nicht. Sie erklärte, dass sie eine alte und sehr kranke Schwiegermutter habe, deren gesundheitliche Verfassung sehr instabil sei. In den letzten Monaten scheine sich ihr Zustand jedoch entschieden verschlechtert zu haben, bis die Ärzte bei ihr Demenz diagnostizierten. Im Licht dieser Diagnose habe Tennys Ehemann beschlossen, seine Mutter im Haus seiner Familie aufzunehmen, obwohl seine Familie keineswegs dazu fähig sei, eine so alte und kranke Person aufzunehmen. Tenny betonte, dass sowohl sie als auch ihr Mann Vollzeit arbeiten und zwei Kinder haben, die ihre ganze Zeit und Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen: Wie sollen sie sich da auch noch um eine alte, demente Frau kümmern?

„Ich sehe nicht, wie wir uns bestens um seine Mutter kümmern könnten. Wir sind nicht dafür qualifiziert, und ich denke, dass professionelle Hilfe ihr zugutekommen würde“, schrieb Tenny.

Rawpixel / Not the actual photo

Tenny schlug vor, ihre Schwiegermutter in ein geeignetes Altersheim zu transferieren, wo sie jede Pflege bekommen würde, die sie braucht, aber ihr Mann wollte nichts davon hören. Er weigerte sich, dieser oder andere Optionen in Erwägung zu ziehen und hatte vor allem seinem verstorbenen Vater versprochen, seine Mutter nie in ein Pflegeheim zu stecken. Kurzum, der Ehemann will keine andere Alternative vor sich sehen, als seine Mutter bei sich aufzunehmen, auch wenn das ernsthaft seine Ehe und seine Familie belastet.

Es ist überhaupt nicht einfach, sich solchen Situationen zu stellen, aber was würdet ihr anstelle von Tenny und ihrem Mann tun? Wie würdet ihr das Ganze angehen? Schreibt es uns in die Kommentare!

Advertisement