x
Er bringt das Hochzeitskleid der Braut…
Er installiert eine Videokamera in seinem Hotelzimmer: Er entdeckt eine Putzfrau, die seine Sachen durchwühlt

Er bringt das Hochzeitskleid der Braut zurück in den Laden, um das von seiner Mutter ausgesuchte Kleid zu holen

22 November 2022 • Von Barbara
2.508
Advertisement

Der Hochzeitstag ist ein Tag, den sich viele Paare als "perfekt" vorstellen oder zumindest so, wie sie ihn sich immer erträumt haben. Es ist nie einfach, etwas zu organisieren, das den eigenen Erwartungen entspricht, aber die Grundvoraussetzung ist, dass man eine Wahl hat. Auch wenn es absurd klingen mag, sind manche Menschen gezwungen, sich bei der Organisation ihrer eigenen Hochzeit von Eltern, Schwiegermüttern oder Freunden beeinflussen zu lassen. Die Protagonistin dieser Geschichte musste sich zum Beispiel mit einer Schwiegermutter auseinandersetzen, die, gelinde gesagt, aufdringlich war und bis zuletzt von ihrem einzigen Sohn, dem zukünftigen Ehemann der jungen Frau, unterstützt wurde.

via: Reddit

Die Braut (28 Jahre alt) erzählte auf Reddit, dass die Vorbereitungen für ihre Hochzeit ein echter Albtraum gewesen seien, vor allem wegen ihrer Schwiegermutter, der klassischen aufdringlichen Person, zu der sie bis dahin ein gutes Verhältnis hatte pflegen können. Im Laufe der Vorbereitungen schien die Schwiegermutter jedoch nie mit den Entscheidungen ihrer Schwiegertochter einverstanden zu sein, da sie weiterhin bei jeder Entscheidung ihren Senf dazu gab. Der Höhepunkt der Meinungsverschiedenheit war die Wahl des Hochzeitskleides: Die Frau hatte ein Kleid ausgesucht, das perfekt zu ihrer "Vision" passte. Schade, dass die Braut diese Vision nicht teilte!

"Sie bestand darauf, mit mir, meiner Mutter und meinen Freundinnen zum Kauf des Hochzeitskleides zu kommen", erzählt die zukünftige Braut, "ich hatte großes Glück, das zu finden, was ich wollte. Sie entschied sich jedoch für ein Kleid, das ihr so gut gefiel, dass sie sogar sagte, dass sie sich die Braut ihres Sohnes immer in diesem Kleid vorgestellt habe. Meine Mutter und meine Freunde fanden das beunruhigend. Ich fand das Kleid auch ein bisschen gruselig und es war definitiv nicht meine Art von Kleid. Also entschuldigte ich mich und dankte ihr für ihre 'Vision', sagte ihr aber, dass ich mich bereits für ein Kleid entschieden hatte, das ich mir für meine Hochzeit 'vorgestellt' hatte", so die junge Frau abschließend.

 

Es versteht sich von selbst, dass die Schwiegermutter die Ablehnung der Kleiderwahl ihrer Schwiegertochter gar nicht gut aufnahm. Aber es war nicht so sehr die Reaktion der Schwiegermutter, sondern die Reaktion des zukünftigen Bräutigams, der seine Mutter zu 100 Prozent unterstützte. Die junge Frau erzählte, dass ihr Verlobter es ihr übel nahm, wie sie ihre Mutter behandelte und sie von dem "Prozess" der Kleiderwahl ausschloss. "Aber was für ein 'Prozess'?", dachte das Mädchen, das bereits ihr Kleid ausgesucht hatte. Nach einer hitzigen Diskussion schien die Angelegenheit geklärt zu sein. Am nächsten Tag war die junge Frau jedoch fassungslos: Ihr Verlobter hatte das von ihr ausgesuchte Hochzeitskleid in den Laden zurückgebracht und das Kleid der Mutter mitgenommen.

"Ich habe ihn angerufen, und er hat nicht bereut, was er getan hat und warum er es getan hat. Ich begann ihn anzuschreien. Er bat mich, mich zu beruhigen und diesem Kleid wirklich eine Chance zu geben". Ich weigerte mich, ihm zuzuhören, schrie ihn an, ohne ihn zu Wort kommen zu lassen. Er kam nach Hause und wir stritten. Dann ging ich bei meinem Freund schlafen, und er rief immer wieder an und schrieb mir eine SMS, dass ich überreagiert hätte und dass es auch seine Hochzeit sei, also sei es nicht so nett, wie ich ihn angeschrien hätte. Er hat darauf bestanden, dass ich diesem Kleid eine Chance gebe. Er sprach immer wieder davon, dass seine Mutter diese "Vision" und gute Absichten habe und nur das Beste für mich als seine zukünftige Schwiegertochter wolle", schrieb die Frau auf Reddit.

 

 

Advertisement

Das Mädchen fragte Reddit-Nutzer um Rat, ob sie überreagiert habe, aber keiner von ihnen gab ihr die Schuld - ganz im Gegenteil. Einige Nutzer schlugen ihr vor, die Hochzeit abzusagen und sich von ihrem "Muttersöhnchen" zu distanzieren, da das Verhalten mit der Zeit immer schlimmer werde. Sind Sie auch dieser Meinung oder hätten Sie den Vorschlägen der Schwiegermutter eine Chance gegeben?

Advertisement
Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.