Dieser Mann zeigt sein „Bäuchlein“ für einige Parodie-Fotos über die Schwangerschaft: „Es war ein Erfolg“

Aya

08 Oktober 2022

Dieser Mann zeigt sein „Bäuchlein“ für einige Parodie-Fotos über die Schwangerschaft: „Es war ein Erfolg“
Advertisement

Die Zeit der Schwangerschaft ist eine der schönsten im Leben jeder Mutter und jedes Vaters. Man wartet auf das Baby, das für immer den eigenen Alltag verändern wird, und versucht, die Gefühle dieser Zeit auf jede mögliche Weise für die Ewigkeit festzuhalten, um sich immer an sie erinnern zu können. Damit wird oft schon während der Schwangerschaft begonnen, da viele werdende Mütter es lieben, sich fotografieren zu lassen, wenn ihr Babybauch gut sichtbar ist, vielleicht sogar vor einem märchenhaften Hintergrund.

Und wenn der Vater das tun würde? Falls ihr denkt, das sei unmöglich, irrt ihr euch gewaltig, denn es gibt einen Mann, der es uns bewiesen hat und zu einem echten Internetstar wurde.

via Metro

Advertisement

Alles fing als Scherz zwischen Francisco Pérez, Paco genannt, und seinem Freund Martyn Wilkes, einem Fotografen, an. „Seit ich Paco zum ersten Mal begegnet bin, hatten wir zusammen Spaß, und er hat mich immer zum Lachen gebracht, indem er mir sagte, sein Bauch sei so groß, dass er wie eine schwangere Frau aussehe“, erzählte der Fotograf. „In meiner Karriere hatte ich oft mit dem Thema Mutterschaft zu tun, aber ich war auf der Suche nach ein paar guten Ideen, um die Leute zu belustigen, und so entstand dieses Projekt.“

Mit dem Titel „man-ternity“ (maternity = Mutterschaft + man = Mann) konnte das von Wilkes durchgeführte Fotoshooting niemand anderes als seinen guten Freund Paco zum Protagonisten haben. Einen Vater, der sich zur Verfügung stellte, um sich in sympathischen, sehr lustigen Fotos verewigen zu lassen. Obwohl sie als Parodie gedacht sind, wurden die Fotos so geplant, dass sie bestmöglich an eine echte Schwangerschaft erinnern. Hier ging Paco in seiner Rolle zum Äußersten und trug einen langen blauen Rock, ein weißes Band über der Brust und einen Blumenkranz auf dem Kopf.

Das, was Pacos Bild jedoch vervollständigte, war eine auf sein „Bäuchlein“ gemalte Blumengirlande, die den Namen Noelia enthielt. Auch hinter diesem Namen steckt eine Geschichte. Als Pacos inzwischen 27-jährige Tochter geboren wurde, war er es, der sich für die Registrierung der Geburt und des Namens zum dafür vorgesehenen Büro begab. Schade nur, dass seine Schrift ganz und gar nicht deutlich war und der Name falsch verstanden, somit Natalia daraus wurde. Wir sind uns allerdings sicher, dass er es mit diesem Namen auf seinem Bauch geschafft hat, sich den begangenen Fehler verzeihen zu lassen.

 

Advertisement

Martyn Wilkes Photography/Facebook

Der Fotograf gestand unter anderem, dass das Ziel des Shootings darin bestand, die Leute zum Lächeln zu bringen und, warum nicht, ein wenig Werbung für sich zu machen. Wie das wohl gelaufen ist? Gut, denken wir, vor allem dank der Originalität des Albums „Wir warten auf Noelia“, das mit folgenden Worten präsentiert wurde: „Das Kostbarste in diesem Leben ist es, Leben zu schenken … Paco erwartet ein kleines Mädchen namens Noelia und hat nur noch fünf Wochen vor sich. Sein Traum, Vater zu werden, kommt endlich in Erfüllung.“

Haben euch diese Bilder eines „schwangeren“ Vaters zum Schmunzeln gebracht?

Advertisement