Er verliert den Ring, den seine Mutter ihm zum Geburtstag geschenkt hatte: 54 Jahre später findet er ihn auf einem Erdbeerfeld wieder

Aya

23 September 2022

Er verliert den Ring, den seine Mutter ihm zum Geburtstag geschenkt hatte: 54 Jahre später findet er ihn auf einem Erdbeerfeld wieder
Advertisement

Wir alle haben Dinge, an denen wir mehr hängen als an anderen: Oft handelt es sich bei diesen kleinen Schätzen um Schmuck, echte Familienerbstücke. Vielleicht sind sie nicht viel Geld wert, können auf sentimentaler Ebene jedoch von unschätzbarem Wert sein. Daher ist es immer sehr bedauerlich, wenn man das Pech hat, sie zu verlieren.

Darüber weiß Dave Radley Bescheid, ein Englänger, der nie seinen kostbaren Ring vergessen hat, den er auf einem Erdbeerfeld verlor und über ein halbes Jahrhundert später wiederfand.

via Metro

Advertisement

Pixabay - Not the Actual Photo

Als Dave 1968 21 Jahre alt wurde, schenkte seine Mutter ihm einen schönen Siegelring. Damals lebten er und seine Familie in Seagrave in Leicestershire, Großbritannien. Für gewöhnlich haben Siegelringe eine große symbolische Bedeutung: Sie dienen dazu, eine Zugehörigkeit zu einer gewissen sozialen Schicht oder einer gewissen Familie zu kommunizieren, deren Wappen üblicherweise in den Ring graviert ist.

Vielleicht suggeriert die Tatsache, dass Dave den Ring – am Tag seines 21. Geburtstags – von seiner Mutter erhielt, auch eine Art „Übergangsritual“ zum Erwachsenenalter. Einige Wochen später beschlossen Dave und sein Freund Mick Lovett jedenfalls, Erdbeeren auf einem Feld hinter Micks Haus zu pflücken: Sie beabsichtigten, die Früchte an Geschäfte zu verkaufen.

Pixabay - Not the Actual Photo

Während sie auf dem Feld Erdbeeren pflückten, glitt der Goldring von Daves Finger. „Meine Familie war damals nicht sehr vermögend, und ich habe Stunden damit verbracht, das Feld abzusuchen. Meine Mutter war nicht wütend auf mich, aber sie zeigte sich besorgt darüber, wie erschüttert ich war“, erzählte Dave. Später, um genau zu sein, ganze 54 Jahre später, erhielt Dave einen Anruf mit einer wunderbaren Nachricht von Micks Bruder Peter. Dieser war der Besitzer des Felds, auf dem die beiden Freunde vor einem halben Jahrhundert Erdbeeren gepflückt hatten.

Peter, der das verloren gegangene Schmuckstück und das Bedauern des armen Dave nie vergessen hatte, hatte beschlossen, jemanden mit einem Metalldetektor anzuheuern, um nach dem Ring zu suchen. Überraschenderweise wurde er unter mehreren Zentimetern Erde gefunden. „Als Peter mich anrief, konnte ich es nicht glauben: Die Freude, die ich in jenem Moment empfand, war unbeschreiblich“, so Dave. Aus Neugier brachten die beiden den Ring zu einem Juwelier, um ihn schätzen zu lassen: Sein aktueller Wert liegt bei etwa 805 Euro. Das sorgte dafür, dass Dave das von seiner Mutter erhaltene Geschenk, das sie vor vielen Jahren eigens für ihn hatte anfertigen lassen, auf ganz neue Weise wertschätzte.

Advertisement