x
Alte Frau verliert ihren Mann und ihr…
Sie kauft ein Haus, aber ihr wird versehentlich der ganze Bezirk zugesprochen: Jetzt muss sie alles zurückgeben Er fordert seine Freundin dazu auf, für einen Aufenthalt in der Hütte seiner Familie einen Beitrag in Höhe von 200 bis 400 Dollar zu bezahlen

Alte Frau verliert ihren Mann und ihr Zuhause im Laufe von 24 Stunden: Ihre Nachbarn beschließen, sie zu „adoptieren“

20 August 2022 • Von Aya
2.573
Advertisement

Eine Familie zu haben bedeutet nicht nur, die gleichen Gene zu teilen: Es bedeutet, jemanden zu haben, auf den man immer zählen kann, in den schwersten Momenten des Lebens in einem echten Netz der Unterstützung sicher zu sein; aber nicht alle haben eine Familie oder geliebte Menschen, die sie um Hilfe bitten können, und viele alte Leute finden sich in den letzten Tagen ihres Lebens in vollkommener Einsamkeit wieder, umgeben von der Gleichgültigkeit derer um sie herum. Das schien das Schicksal von Gean Levar zu sein, die in Glendale, Arizona (USA), lebt, aber zum Glück konnte sie die Solidarität und Liebe ihrer Nachbarn berühren.

via: CBS

Im Januar 2021 starb der Mann der alten Dame in ihrer beider Zuhause und ließ sie vollkommen allein zurück, da das Paar keine Kinder und keine lebenden Verwandten hatte. Als die Polizeibeamten eintrafen, entdeckten sie, dass das alte Paar in schlimmen Bedingungen gelebt hatte, daher beschlagnahmten sie sofort das Haus.

In nur 24 Stunden fand Gean sich als Witwe, allein und obdachlos wieder. Das Schicksal hatte jedoch eine weniger dunkle Zukunft für sie parat: Ihre Nachbarn, Carmen Silva und ihr Mann, hatten von ihrer Tragödie erfahren und, ohne einen Augenblick lang nachzudenken, beschlossen, Gean zu „adoptieren“, indem sie sie in ihrem kleinen Haus mit drei Schlafzimmern aufnahmen. Die Silvas sind eine große Familie mit acht Kindern, aber die ältesten Kinder willigten ein, auf dem Sofa zu schlafen, um Gean ein eigenes Zimmer zu garantieren. „Sie wurden meine Familie. Sie bedeuten mir alles“, kommentierte sie.

Aber da ist noch mehr: Geans verstorbener Mann war ein ehemaliger Offizier der Marine der USA, und als Operation Enduring Gratitude, eine Non-Profit-Organisation, die sich Veteranen aus Arizona verschrieben hat, erfuhr, was Gean passiert war, mobilisierte sie sich, um ihr zu helfen.

Die Organisation versammelte über 200 Freiwillige, und – nach etwa 18 Monaten – renovierten sie Geans Haus vollständig, machten sie somit wieder bewohnbar. Jetzt ist die alte Dame in ihr altes Zuhause zurückgekehrt, gegenüber von dem ihrer Adoptivfamilie, wo sie – natürlich – immer willkommen ist!

Advertisement
Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.