Verkäuferin beleidigt einen Kunden, weil er einen Verlobungsring für „nur“ 130 $ kauft: Die Verlobte des Mannes bringt sie zum Schweigen - KlickDasVideo.de
x
Verkäuferin beleidigt einen Kunden,…
Paar mit Down-Syndrom erobert das Internet: Sie ist ein erfolgreiches Model und er ein bekannter Unternehmer 115 kg schwere Frau heiratet ihren Personal Trainer: „Ich glaubte nicht mehr an die Liebe, und dann kam er“

Verkäuferin beleidigt einen Kunden, weil er einen Verlobungsring für „nur“ 130 $ kauft: Die Verlobte des Mannes bringt sie zum Schweigen

02 Juli 2022 • Von Aya
747
Advertisement

Wenn zwei Menschen beschließen zu heiraten, gibt es etwas, das für gewöhnlich den Antrag begleitet: den Verlobungsring. In Bezug darauf hat jede Frau ihren Geschmack, es gibt welche, die einen größeren oder einen kleineren, einen einfachen oder einen diamantbesetzten bevorzugen und so weiter. In jedem Fall ist das, was zählt, vorwiegend die Geste, nicht die Größe des Rings an sich oder sein Preis. Etwas, dem eine Verkäuferin in einem Juweliergeschäft offenbar nicht zustimmte, vor der die Protagonistin dieser Geschichte und ihr Verlobter sich wiederfanden.

Wir erzählen euch, was vorgefallen ist.


Ariel Desiree MaRae ist eine Frau aus Nashville in Tennessee (USA), die von ihrem Liebsten einen Heiratsantrag erhielt. Ein Moment, auf den fast jede Frau – und, warum nicht, auch jeder verliebte Mann – wartet und der bei ihnen einen unerfreulichen Aspekt aufwies. Glücklicherweise hing diese negative Seite auf keine Weise mit ihrem Verlobten zusammen, sondern mit der Verkäuferin, mit der die beiden bei der Auswahl des Rings zu tun hatten.

Am Tag, der dafür vorgesehen war, das kostbare Schmuckstück auszuwählen, begaben sich Ariel und ihr Verlobter in ein Juweliergeschäft und begannen, sich die unterschiedlichen Modelle anzusehen. Währenddessen musste das Paar sich den Kommentar einer Verkäuferin anhören, die den Ring, zu dem sie neigten, als „erbärmlich“ bezeichnete, da sein Preis „nur“ 130 Dollar betrug. Die Meinung der Frau entstammte also rein materialistischem Denken, das Ariels Verlobten tief verletzte und sie dazu bewegte einzugreifen.

„Mein Mann und ich sind nicht reich“, schrieb sie in einem Facebook-Post, in dem sie vom Vorfall erzählt. „Um voranzugehen, bringen wir Opfer und schaffen es mit Mühe, die Rechnungen zu bezahlen. Nach zwei Jahren Beziehung konnten wir nicht mehr warten und haben beschlossen zu heiraten, aber ich hatte nicht wirklich an die Vorstellung gedacht, einen Ring zu haben. Als wir im Geschäft eintrafen und die Frau anfing, meinem Verlobten Schwierigkeiten zu bereiten, konnte ich nicht schweigen. Anders als ich in der Vergangenheit reagiert hätte, habe ich ihr nur gesagt, dass nicht der Ring zählt, sondern die Liebe.“

 

Advertisement

Eine Aussage, die all die Zuneigung und Bedeutung der Beziehung zwischen ihnen beiden widerspiegelt. Eine Liebe, die über jede soziale Konvention hinausgeht, die die Zeit überdauert und immer stärker wird. Im Grunde ist es das, was zählt. Es kann viele Ringe, Juwelen und schwindelerregende Summen geben, aber nichts davon wird je so kostbar sein, wie es die aufrichtigen Empfindungen zwischen zwei Menschen sind. Und das wurde vielen Webnutzern bewusst, die Ariels Facebook-Seite überfüllten und mehr über ihre Beziehung wissen wollten.

So entschied sie, davon zu erzählen, wo und wie sie ihrem Ehemann begegnet ist und auf welchem Pfad ihrer beider Liebe wuchs. Ein modernes Märchen, das uns das Herz mit Freude füllt und uns mit offenen Augen träumen lässt, findet ihr nicht?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.