Ihr Ehemann wird krank und sie bringt ihm zum Haus ihrer Schwiegermutter: „Du brauchst eine Mutter, nicht eine Ehefrau“ - KlickDasVideo.de
x
Ihr Ehemann wird krank und sie bringt…
Sie lässt sich im Alter von 25 Jahren sterilisieren und teilt nach dem Eingriff ihre Freude darüber: „Kinder zu haben war nie eine Option“ Sie geht ihre Tochter von der Kita abholen und bemerkt Klebeband an ihren Füßen: „Damit sie nicht ihre Socken abstreift“

Ihr Ehemann wird krank und sie bringt ihm zum Haus ihrer Schwiegermutter: „Du brauchst eine Mutter, nicht eine Ehefrau“

20 März 2022 • Von Aya
2.218
Advertisement

Wenn ein Ehemann die Grippe hat, weiß seine Frau bereits, dass sie eine Menge wird durchmachen müssen. Bereits, weil absolut bekannt zu sein scheint, dass ein Mann dazu neigt, besonders lästig und zermürbend zu sein, wenn er krank ist. Es ist quasi so, dass der „Mann“ des Hauses, sobald das Thermometer ein winziges bisschen Fieber anzeigt, konstante Hilfe braucht, auch bei den banalsten Dingen. Ein wenig, wie es dieser Frau passiert ist, die auf Reddit von ihrer Erfahrung mit ihrem grippekranken Mann erzählt hat. Eine Erfahrung, die ans Absurde grenzt, da er sie unter anderem darum bat, von der Arbeit nach Hause zu kommen, nur um die Heizung höher zu stellen oder ihm die Suppe aufzuwärmen …

via: Mirror UK

Das schrieb sie: „Mein Mann ist krank geworden und hatte vor bis vor zwei Tagen die Grippe, und obwohl ich ihm jeden Tag zu essen gegeben, ihm Medizin gebracht, sogar sein Erbrochenes aufgewischt habe, rief er mich immer öfter an, während ich bei der Arbeit war, und sagte, ich solle nach Hause kommen, mitunter auch nur um seine Suppe aufzuwärmen oder die Heizung in seinem Zimmer zu regulieren.“ Schade nur, dass er seine Frau, als sie sich zur Arbeit begab (der kranke Ehemann war zu der Zeit arbeitslos), ganze dreimal anrief, um ihr zu sagen, dass sie nach Hause zurückkommen und ihm helfen soll. An diesem Punkt war ihre Wut so groß geworden, dass sie beschloss, seine Anrufe zu ignorieren.

Wenig später erhielt sie einen Anruf von ihrer Schwiegermutter: „Sie rief mich an und warf mir vor, ein furchtbarer Mensch zu sein, weil ich nicht die Arbeit liegen lasse und nach Hause gehe, um zu sehen, was ihr kranker Sohn braucht. Ich habe ihr erklärt, was er tut, aber sie sagte trotzdem, dass es falsch von mir sei, nicht auf all seine Anrufe zu antworten.“ Außer sich über das Vorgefallene, kehrte sie nach Hause zurück, ließ ihren kranken Ehemann ins Auto steigen und brachte ihn zum Haus seiner Mutter.

Die erschöpfte Frau fuhr fort: „Meine Schwiegermutter öffnete mir verwirrt die Tür. Ich sagte ihr, dass ihr kranker Sohn gerade eine Mutter bracht, nicht eine Ehefrau. Ich sagte ihr, dass sie sich um ihn kümmern soll, bis er genesen ist, und dann könnte er nach Hause zurückkommen. Meine Schwiegermutter fing an, mich anzuschreien, rief mir ‚Sharon, komm sofort wieder her!‘ hinterher, aber ich bin gegangen. Mein Mann sah mich einfach nur entgeistert an, als glaubte er, ich wäre verrückt geworden.“

Obwohl viele Verwandte sie wegen ihres Verhaltens, das vielleicht zu übertrieben war, rügten, gab sie nicht auf und verteidigte ihre Entscheidung, ihren Mann zum Haus seiner Mutter zu bringen. War es eurer Meinung nach die richtige Entscheidung?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.