„Er gefällt mir nicht, ändert ihn!“ Schwiegermutter ist nicht mit dem Namen ihrer Enkelin einverstanden und fordert ihre Schwiegertochter auf, einen anderen auszuwählen

Aya

09 Februar 2022

„Er gefällt mir nicht, ändert ihn!“ Schwiegermutter ist nicht mit dem Namen ihrer Enkelin einverstanden und fordert ihre Schwiegertochter auf, einen anderen auszuwählen
Advertisement

Wenn man zu heiraten beschließt, ist es sehr einfach, in die Falle des Unverständnisses und Streits mit anderen Familienmitgliedern zu fallen. Heute scheint es sogar eine Regel geworden zu sein, dass Schwiegertöchter um jeden Preis mit ihren Schwiegermüttern streiten müssen, und die absurde Geschichte, die wir euch heute zu erzählen im Begriff sind, ist da keine Ausnahme. Eine schwangere Frau erzählte von ihrer unerfreulichen Erfahrung mit der Mutter ihres Mannes, die Druck auf sie ausübte, einen neuen Zweitnamen für ihr ungeborenes Enkelkind auszuwählen, nur weil er ihr nicht gefiel …

via Entitled Parents/Reddit

Advertisement

Jamie Beverly/Flickr - Not The Actual Photo

Das erzählte die werdende Mutter in ihrem Ausbruch auf Reddit: „Ich bin mit meinem ersten Kind schwanger. Mein Mann und ich haben uns noch nicht für einen Namen für unsere Tochter entschieden, aber ich habe bereits beschlossen (und mein Mann unterstützt mich aus ganzem Herzen), ihr als zweiten Namen den einer verstorbenen Freundin zu geben, die mir sehr viel bedeutet hat. Meine liebe Schwiegermutter war uns am Wochenende besuchen gekommen, und sie hat nicht nur unser Haus verwüstet, sondern mich während ihres ganzen Besuchs überhaupt nicht beachtet. Alles, was sie tat, war, darüber zu sprechen, dass mein Mann Vater und sie selbst Großmutter wird, wobei sie die Person ignorierte, die ihre Enkelin buchstäblich in sich trägt.

Die einzige Interaktion mit mir bestand darin, mir Befehle zuzublaffen. Aber am Sonntagabend beim Abendessen wandte sie sich an meinen Mann (nachdem sie meine Kochkünste beleidigt hatte) und sagte; ‚Also, mein Lieber, welchen Namen wirst du dem Baby geben?‘ Ich antwortete, weil ich genug davon hatte, dass sie sich so verhielt, als würde mein Mann das Baby bekommen: ‚Nun, wir haben uns noch nicht für einen Vornamen entschieden, aber ihr zweiter Name wird xy sein, zu Ehren einer meiner besten Freundinnen, die vor ein paar Jahren gestorben ist. Wenn du Vorschläge für den eigentlichen Vornamen hast, hören wir sie uns gern an.‘“

Max Pixel/Not The Actual Photo

Der Bericht der Frau geht folgendermaßen weiter: „Sie drehte sich zu mir und bedachte mich mit dem bösesten Blick, mit dem mich je jemand angesehen hat. Darauf folgte eine lange und dumme Tirade: ‚Erstens, warum wurde ich nicht darüber informiert, dass du bereits eine Entscheidung in Bezug auf den Namen meiner Enkelin getroffen hast? Hast du dich überhaupt mit meinem Sohn besprochen, als du entschieden hast, dem Baby diesen Namen zu geben?! Sie mal, ich bin mir sicher, deine Freundin war ein toller Mensch, aber ich bin mit dem Namen keineswegs einverstanden! Tut mir leid, diese Freundin war vielleicht nett, aber der Name ist es auf keinen Fall! Statt sie zu ehren, indem du meine Enkelin nach ihr benennst, warum ehrst du sie nicht, indem du das Kind zu einer guten, religiösen, frommen jungen Dame heranziehst? Oh warte, das kannst du nicht, schätze ich. Du bist ein fauler, nichtsnutziger Junkie. Du bist das Gegenteil dessen, was eine Mutter sein sollte. Ich schäme mich dafür, dass du meine Enkelin in dir trägst, Schlampe!‘ An diesem Punkt bin ich nach oben gegangen und habe in meinem Zimmer geweint. Von dem, was ich gehört habe, hat mein Mann sie für das, was sie gesagt hat, angeschrien und rausgeworfen. Seitdem habe ich sie überall blockiert und meinen Mann dazu gebracht, unsere Zusage zum Weihnachtsessen bei seiner Familie wieder zurückzuziehen. Das Ganze hat mich wieder an das Trauma des Verlusts meiner Freundin erinnert. Ich hoffe wirklich, dass meine Tochter nichts von dieser schrecklichen Frau erbt. Danke fürs Lesen.“

Natürlich zeigten die Nutzer ihre Unterstützung für die werdende Mutter, und ihr? Auf wessen Seite steht ihr bei dieser absurden Familiengeschichte?

Advertisement