Oma willigt nur ein, ihren kleinen Enkel zu babysitten, wenn sie dafür 15 $ pro Stunde bekommt - KlickDasVideo.de
x
Oma willigt nur ein, ihren kleinen Enkel…
Ein Fußballspieler schenkt der Nanny seiner Kinder, die vorher in einem heruntergekommenen Holzhaus gelebt hat, ein neues Haus Eine Bank überweist am Weihnachtstag versehentlich 155 Millionen Euro auf 75.000 Konten

Oma willigt nur ein, ihren kleinen Enkel zu babysitten, wenn sie dafür 15 $ pro Stunde bekommt

09 Januar 2022 • Von Aya
2.492
Advertisement

Großeltern sind für unsere Kinder wichtige Figuren, und oft entsteht zwischen ihnen und ihren Enkeln ein wirklich unauflösliches Band. Großeltern sind immer sehr glücklich darüber, ihre Enkel zu sehen und Zeit mit ihnen zu verbringen, und zwar aus diversen Gründen. Allem voran handelt es sich um ihre Enkel, die sie wahrscheinlich mehr als ihre eigenen Kinder lieben. Zudem ist es für einen Opa oder eine Oma eine schöne Zerstreuung, ein paar Stunden in ihrer Gesellschaft zu verbringen. Es gibt aber Großeltern, die nicht exakt so denken: Die Nutzerin „iri_baker67“ erzählte auf Reddit, dass sie sich geweigert hat, ihren einjährigen Enkel zu babysitten, ohne bezahlt zu werden. Was meint ihr, übertreibt sie?


Die Großmutter informierte die anderen Nutzer darüber, dass ihre 29-jährige Tochter demnächst wieder in Vollzeit arbeiten würde: fünf Tage in der Woche für sieben bis acht Stunden, etwa von 7:30 bis 15:00 Uhr. Als Mutter eines gerade mal einjährigen Kindes hat sie natürlich ihre eigene Mutter gefragt, ob sie unter der Woche verfügbar ist, um an maximal zwei bis drei Tagen auf ihren Sohn aufzupassen, während sie selbst bei der Arbeit ist. Ihre Mutter sagte, sie könne das gewiss tun, aber zu einem ziemlich präzisen Preis: 15 $ pro Stunde! Ihre Tochter bot ihr 10 $ an, weil sie es sich nicht leisten kann, mehr zu bezahlen, zumal sie nur 22 $ pro Stunde verdient. Sie hat ohnehin nicht die Notwendigkeit ihrer Mutter, bezahlt zu werden, in Frage gestellt, sondern einfach nur die Summe verhandelt. Ihre Mutter dagegen fuhr mit ihren Rechtfertigungen fort und wollte von den Reddit-Nutzern wissen, ob ihr Verhalten akzeptabel ist oder nicht.

„Ich habe mein eigenes Leben, ich arbeite für mich selbst und denke, dass sie verstehen sollte, dass ich meine Arbeitszeit aufgeben würde, wenn ich von zu Hause aus arbeite. Und wenn ich diese Zeit aufgebe, werde ich Geld brauchen, um wiedergutzumachen, dass ich dann nicht arbeite“, so die Großmutter.

„Wenn ich von zu Hause aus arbeite, kann ich nicht einfach arbeiten und mich zugleich um das Kind kümmern“, rechtfertigte sie sich weiterhin. Ihre Tochter versicherte ihr auch, dass es nur zwei, maximal drei Tage in der Woche sein würde, da die Großeltern väterlicherseits sich an den übrigen Tagen um ihren Enkelsohn kümmern. Ihre Mutter ließ sich jedoch nicht überzeugen: „Ich bin offen dafür, Zeit mit meinem Enkel zu verbringen, aber ich bin keine Kindertagesstätte.“

Was haltet ihr von dem Verhalten dieser Großmutter? Schreibt es uns in die Kommentare!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.