Großmütter haben eine stärkere emotionale Bindung zu ihren Enkelkindern als zu ihren eigenen Kindern: Das zeigt diese wissenschaftliche Studie - KlickDasVideo.de
x
Großmütter haben eine stärkere emotionale…
Findet eine Kiste voller Geld und beschließt, sie ihrem Besitzer zurückzugeben: gefördert von dem Unternehmen, in dem er arbeitet Streunende Katzen miauen in Richtung eines Abwasserkanals und ziehen die Aufmerksamkeit der Anwohner auf sich: Dort war ein ausgesetztes kleines Mädchen

Großmütter haben eine stärkere emotionale Bindung zu ihren Enkelkindern als zu ihren eigenen Kindern: Das zeigt diese wissenschaftliche Studie

25 November 2021 • Von Barbara
1.207
Advertisement

Die Bindung, die zwischen einer Großmutter und einem Enkelkind entstehen kann, ist wirklich etwas Besonderes und Einzigartiges. Jeder weiß das, fast so, als wäre es eine Art ungeschriebenes Gesetz, und doch gibt es jetzt einen nicht unerheblichen wissenschaftlichen Beweis, der bestätigt, wie sehr sich eine Großmutter um ihr Enkelkind kümmert, vielleicht sogar mehr als um einen Sohn, der jetzt erwachsen ist. Eine sehr interessante Studie wurde von James Rilling von der Emory University in Atlanta durchgeführt, mit Ergebnissen, die nicht nur überraschend, sondern auch sehr, sehr zart und bewegend sind.

image: Max Pixel

Die von der Emory University in Atlanta unter der Leitung von James Rilling durchgeführte Studie konnte durch die Analyse der Gehirnsysteme von etwa 50 Großmüttern durchgeführt werden, die mindestens ein männliches oder weibliches Enkelkind im Alter zwischen 3 und 12 Jahren hatten. Jeder dieser Großmütter wurden Familienfotos gezeigt. Einige zeigten ihre Kinder, andere ihre Enkel, und wenn ihr Blick auf die Enkel fiel, veränderten sich die Hirnreize (die mit Hilfe von MRT-Scans überwacht und analysiert wurden) völlig: "Alles, was wir in diesen Fällen sehen konnten, war die Aktivierung bestimmter Hirnregionen, die mit emotionaler Empathie verbunden sind. Dies legt den Schluss nahe, dass Großmütter dazu neigen, das Gleiche für ihre Enkelkinder zu empfinden, wenn sie mit ihnen sprechen oder interagieren. Wenn zum Beispiel das Enkelkind lächelt, werden die Großmütter dasselbe empfinden. Wenn das Enkelkind weint, werden sie denselben Kummer empfinden", so James Rilling.

Das änderte sich, als diesen Großmüttern Fotos ihrer erwachsenen Enkelkinder gezeigt wurden. Auch hier veränderten sich die Gehirnsysteme der älteren Frauen im Vergleich zum vorherigen Experiment. In diesen Fällen aktivierte ihr Gehirn eine Reaktion, die mit kognitiver Empathie und nicht mehr mit emotionaler Empathie verbunden war: "Kurz gesagt, emotionale Empathie ist, wenn eine Person in der Lage ist, zu fühlen, was eine andere Person fühlt, kognitive Empathie ist, wenn sie in der Lage ist, auf einer rein kognitiven Ebene zu verstehen, was die andere Person fühlt und vor allem warum."

Vereinfacht ausgedrückt: Wenn eine Großmutter mit einem jungen Enkelkind interagiert (das Durchschnittsalter des Experiments waren Fotografien von Kindern im Alter von 3 bis 12 Jahren), löst sie eine Reaktion aufgrund einer sehr starken emotionalen Empathie aus, indem sie die gleichen Emotionen wie ihr Enkelkind empfindet. Ist das Enkelkind hingegen bereits erwachsen, empfindet die Großmutter eine sehr starke empathische Bindung, die jedoch nicht mehr emotionaler Natur ist, sondern eher kognitiv und mit dem Verstand verbunden.

Kurzum, wie auch immer man es ausdrücken möchte, wir können mit Sicherheit sagen, dass die Bindung zwischen einer Großmutter und ihrem Enkelkind über das Verständnis hinausgeht und immer mehr als besonders, einzigartig ist und bleibt!

Tags: KuriosältereFamilien
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.