Er verliert sein Portemonnaie, aber zwei Jugendliche bringen es ihm zurück: „Ich habe mein Vertrauen in die Menschheit wiedergefunden!“

von Aya

09 November 2021

Er verliert sein Portemonnaie, aber zwei Jugendliche bringen es ihm zurück: „Ich habe mein Vertrauen in die Menschheit wiedergefunden!“
Advertisement

Ehrlichkeit ist ein Wert, den man seinen Kindern vom zartesten Alter an lehrt. Heutzutage erscheint es schwer, auf ehrliche Menschen zu stoßen, wenn man die Nachrichten in der Zeitung und im Fernsehen bedenkt, aber man sollte nie die Hoffnung verlieren. Glücklicherweise gibt es sehr viele positive Geschichten, die auf eine ehrliche und wohltätige Menschheit hoffen lassen. Chris Pine teilte der Welt durch seine eigene Erfahrung mit, wie sein Vertrauen in die Menschheit wieder erneuert wurde, als er Eduardo, Lucas und Maya, eine Familie, kennenlernte.

Chris hatte sein Portemonnaie verloren und verzweifelte ziemlich, als ihm klar wurde, dass er es nicht wiedersehen würde. Stellt euch daher seine Überraschung darüber vor, seine Türklingel läuten zu hören und einen Vater mit seinen zwei jugendlichen Kindern an seiner Schwelle vorzufinden, die aufgetaucht waren, um ihm sein Portemonnaie zurückzugeben.

via Facebook / Chris Person

Advertisement

Faith in Humanity RESTORED, REINVIGORATED and REJUVENATED! Meet Lucas, Maya and Eduardo. Last night around Publix I...

Pubblicato da Chris Person su Domenica 3 ottobre 2021

Chris hatte all seine Dokumente und Karten in seinem Portemonnaie, sein Covid-19-Impfbeweis, sein Führerschein und diverse Banknoten eingeschlossen. Sein Portemonnaie zu verlieren hätte ihm mit Sicherheit einigen Schaden und Ärger verursacht. Er hatte es in seinem Lkw gesucht, hatte alle Leute an seinem Arbeitsplatz gefragt, ob sie es gesehen hatten … aber nichts. Auch seine Mutter, eine 72-jährige Frau, hat versucht, ihm zu helfen, indem sie mit dem Besitzer eines Lokals, in dem Chris zuletzt etwas bezahlt hatte, die Sicherheitskameras überprüfte. Zwei Tage nach dem Verlust seines Portemonnaies war Chris´ Hoffnung inzwischen erloschen, bis zwei Jugendliche in Begleitung ihres Vaters vor seiner Haustür erschienen. Der jüngere, Lucas, ein 15-jähriger Junge, hatte das Portemonnaie am vorigen Abend auf einem Parkplatz gefunden und sofort seinen Vater gefragt, was er tun sollte, um es seinem Besitzer zurückzugeben. Zusammen mit Lucas und der 17-jährigen Maya fuhr Vater Eduardo Perry zu Chris´ Haus, „um seine Kinder die Wirkung einer freundlichen und uneigennützigen Geste zu lehren“.

Advertisement
Pexels / Not the actual photo

Pexels / Not the actual photo

Chris ist sich sicher, dass die beiden Jugendlichen das Portemonnaie auch ohne die Hilfe ihres Vaters zu ihm zurückgebracht hätten, und war von der Geste verzückt. Wie viele hätten das getan? Chris vot ihnen als Finderlohns die Geldsumme an, die sich in seinem Portemonnaie befunden hatte, aber die Familie Perry lehnte sein Angebot freundlich ab. Dafür waren sie nicht gekommen. Zudem unterhielt sich Chris eine lange Zeit mit ihnen und erfuhr, dass er viele Interessen mit ihnen gemeinsam hat: „Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich seit heute drei neue Freunde habe. Ich hatte das Glück, diese unglaublichen Menschen kennenzulernen. Was für eine außergewöhnliche Erfahrung!“ Plötzlich war sein Vertrauen in die Menschheit dank dieser drei „Engel“ wieder da.

Hättet ihr das Portemonnaie auch zurückgegeben?

Advertisement