Unbekannter lässt einen 10-Euro-Schein vor dem Café zurück, in dem er gestohlen hatte: „Entschuldigung, ich hatte kein Geld und war hungrig.“ - KlickDasVideo.de
x
Unbekannter lässt einen 10-Euro-Schein…
Sie bleibt stehen, um einem blinden Mann zu helfen, ein Taxi zu rufen: Sie weiß nicht, dass ihre freundliche Geste aufgenommen wurde Er findet seinen verschwundenen Hund zwei Jahre später dank einer Fernsehsendung wieder: unbändige Freude

Unbekannter lässt einen 10-Euro-Schein vor dem Café zurück, in dem er gestohlen hatte: „Entschuldigung, ich hatte kein Geld und war hungrig.“

17 Oktober 2021 • Von Aya
1.613
Advertisement

Wir leben in einer Welt, in der das Gefälle zwischen Arm und Reich leider immer weiter und immer offensichtlicher wird. Es gibt Millionäre und es gibt jene, die nicht einmal ein bisschen Brot haben, mit dem sie den Stich des Hungers mildern können. Stehlen, weil man hungrig ist, sollte nicht als Verbrechen betrachtet werden, aber es stimmt auch, dass Stehlen absolut nicht gerechtfertigt ist. In einem Café in Pistoia, Italien, hat der Eigentümer ein Foto von einem Zettel und einem Geldschein veröffentlicht, die von einem Unbekannten hinterlassen worden waren, der am Tag zuvor offenbar etwas zu essen gestohlen hatte. Auf dem Zettel entschuldigt sich der Fremde dafür, gestohlen zu haben, und rechtfertigt sich damit, dass er sehr hungrig war.

„Guten Tag, Entschuldigung, gestern Morgen hatte ich Hunger und kein Geld. Danke“ – das steht auf dem vom Unbekannten hinterlassenen Zettel, der gut daran tat, 10 Euro beizulegen, um seine Schulden vom Vortag beim Café in Pistoia zu bezahlen. Der Eigentümer fand den Entschuldigungszettel direkt vor seinem Lokal. Die Entschuldigung spricht für sich: Jemand hatte Brioche aus dem Café gestohlen, weil er hungrig war, und jetzt versuchte er, das wiedergutzumachen, indem er für das Essen bezahlte und dem Besitzer dankte.

Eine Geste voller Würde, die sowohl den Besitzer des Cafés als auch die Eigentümer anderer Läden bewegte. „Es ist etwas, das uns sehr getroffen hat“, erzählte er und fügte hinzu, dass er dieser mysteriösen Person einen Arbeitsplatz anbieten würde: „Wir werden ein Schild schreiben und draußen anbringen und hoffen, dieser Person einen Job anbieten zu können. Es ist nur gerecht, einem Menschen mit großer Würde eine zweite Chance zu geben.“

 

Advertisement

Eine Geschichte, die uns die Hoffnung in die Zukunft der Menschheit zurückgibt, obwohl die wirtschaftliche und soziale Lage in vielen Ländern der Welt für gewisse Menschen noch sehr instabil ist.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.