In ihrer Jugend hatte man sie wegen ihrer unterschiedlichen Hautfarbe getrennt: Heute haben sie sich nach 42 wiedergefunden und sind aufs Neue zusammen - KlickDasVideo.de
x
In ihrer Jugend hatte man sie wegen…
Diese Familie schmückt den Weihnachtsbaum schon im Oktober, „um die Feierlichkeiten länger andauern zu lassen“ 15 Menschen, die den ersten Schritt gemacht und ihr Aussehen vollkommen verändert haben

In ihrer Jugend hatte man sie wegen ihrer unterschiedlichen Hautfarbe getrennt: Heute haben sie sich nach 42 wiedergefunden und sind aufs Neue zusammen

18 Oktober 2021 • Von Aya
1.281
Advertisement

Jeannie Gustavson, die heute 68 Jahre alt ist, und Steve Watts, 71 Jahre alt, gingen in den 70er Jahren heimlich miteinander aus. Sie waren über sieben Jahre lang während ihrer Zeit an der Universität ein geheimes Paar. Eine erste große Liebe. Aber eine nicht einfache Liebe in einer Gesellschaft, in der die Hautfarbe den Unterschied macht und gemischte Ehen mit Verachtung bedacht werden. So wurden die beiden vor 42 Jahren gezwungen, sich zu trennen, weil ihre Familie gemischte Beziehungen missbilligte.

Dennoch stehen Gefühle über Vorurteilen und Politik, und Jeannie und Steve haben sich nie vergessen. Vor Kurzem hat Jeannie ihn in einem Pflegeheim in Chicago aufgespürt und ihrer beider Liebe neu entdeckt. Nach all diesen Jahren schlug Steves Herz noch für Jeannie.

image: GoFund Me

Er war gutaussehend, elegant, sympathisch mit einem märchenhaften Lächeln, aber Afroamerikaner. Sie war süß, schön, intelligent, aber weiß. Darin bestand ihr kleines Drama: ein verliebtes gemischtes Paar in einer rassistischen Gesellschaft. Jeannie Gustavson und Steve Watts hatten sich an der Universität kennengelernt, als sie ein Erstsemester und er ein „alter“ Student war. Nachdem sie sich kennengelernt und ineinander verliebt hatten, mussten sie ihre Beziehung ganze sieben Jahre lang geheim halten.

Sie hatte schließlich ihren Abschluss als Krankenschwester gemacht, und er war Deutschlehrer geworden, doch ihrem gemeinsamen Leben stand ein großes Hindernis im Weg: Jeannies Familie. Vehement gegen gemischte Ehen, stellten sich ihre Eltern energisch gegen diese Beziehung, und verließ Jeannie – am Ende – den Mann, den sie liebte.

Ihr Leben ging mit einer späteren unglücklichen Ehe weiter, die in einer Scheidung endete. „Mit ihm Schluss zu machen war eine wirklich dumme Entscheidung“, so Jeannie heute, „eine Entscheidung, die ich für den Rest meines Lebens bereut habe.“

Doch heute gelang es Jeannie dank sozialer Netzwerke und der Auskunft seiner Nichte, den Mann wiederzufinden, den sie immer geliebt hatte: Steve.

 

 

Advertisement

The lady, Jeannie Gustavson and her longtime ex-lover Steve Watts met as students at Loyola University in Chicago when...

Pubblicato da Tuko.co.ke su Venerdì 8 ottobre 2021

Leider fand sie heraus, dass es ihm nicht gut ging: Er befand sich in einem Pflegeheim, nachdem er einen Schlaganfall erlitten hatte. Etwas, das Jeannie nicht im Geringsten einschüchterte. Und so beschloss sie, nachdem sie sich Mut gemacht hatte, ihrer alten Liebe zu schreiben und sie, als sie keine Antwort erhielt, persönlich besuchen zu gehen.

„In dem Moment, als ich ihn wiedersah“, erzählte Jeannie, „erschien es mir, als wären die 42 Jahre, die wir getrennt verbracht haben, innerhalb von einem Augenblick verflogen. Wir waren immer noch jenes leidenschaftliche Paar aus Universitätszeiten, und unsere Herzen schlugen noch so heftig wie die zweier junger Menschen.“

Ist das nicht ein wunderbares Märchen und eine Mahnung für all die Leute, die Menschen nur nach ihrer Hautfarbe einteilen?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.