Ein Rentnerehepaar hat einen märchenhaften Garten mit mehr als 80 Miniaturgebäuden angelegt - KlickDasVideo.de
x
Ein Rentnerehepaar hat einen märchenhaften…
Sein Vater hat das Down-Syndrom und er ist stolz darauf: Hund findet blinden Mann, der auf dem Boden ausgerutscht ist: Sein Bellen rettet ihm das Leben

Ein Rentnerehepaar hat einen märchenhaften Garten mit mehr als 80 Miniaturgebäuden angelegt

20 Oktober 2021 • Von Barbara
815
Advertisement

Jeder, der eine Leidenschaft für das Bauen und für Miniaturen hat, weiß, wie entspannend und befriedigend dieses Hobby sein kann. DeWitt Boyd und seine Frau Joyce Maples, die sich inzwischen zur Ruhe gesetzt haben, widmen sich mit Leib und Seele der Anlage prächtiger "verwunschener" Gärten, die sie mit ihren Kieselsteinhäusern verschönern. Boyds Hobby war schon immer der Bau von Häusern aus Kieselsteinen und Lehm, die er für seine Kinder in seinem Garten in Calhoun, Georgia, zu bauen begann. Später wuchs seine Leidenschaft, und heute haben er und seine Frau Maples auf dem Gelände einer Kirche in Calhoun ein wunderschönes Dorf mit kleinen, kunstvollen Häusern errichtet.

Zunächst holten Boyd und Maples bei der christlichen Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in ihrer Stadt die Erlaubnis zum Bau ihres Märchendorfes ein. Glücklicherweise gab die Kirche ihre Zustimmung und das Paar machte sich sofort an die Arbeit. Gemeinsam schufen sie ein aufwändiges und kompliziertes Miniaturdorf, in dem bekannte Kirchen und historische Gebäude wie das Kolosseum oder Notre-Dam hervorstechen. Sogar die "alte" Stadt Bethlehem wurde in diesem Dorf rekonstruiert.

 

So entstand der "Calhoun Rock Garden" oder einfach "The Garden", ein magischer Ort, der heute Hunderte von Touristen anzieht, die davon träumen, in seiner Ruhe und Stille Zuflucht zu finden. Wenn man sich die Fotos auf der offiziellen Facebook-Seite anschaut, bekommt man Lust, einen Spaziergang durch den verwunschenen Garten zu machen.

Advertisement

Im Garten befinden sich mehr als 50 Kirchen, Häuser und Miniaturschlösser, ohne dass die Details vernachlässigt werden. Obwohl es eine große Leidenschaft war, erforderte der Bau der Miniaturgebäude im Garten viel Mühe und Geduld. Boyd benötigte 27 Monate, um die Miniaturnachbildung von Notre-Dame zu bauen, und das Ergebnis ist einfach spektakulär.

Boyd verwendete zunächst Lehm, um die Kieselsteine miteinander zu verbinden, fand aber später heraus, dass Beton für seinen Zweck viel besser geeignet war, vor allem im Winter, wenn in Calhoun Schnee fällt.

Alle Skulpturen sind nun mit Draht verstärkt und mit Kieselsteinen, Muscheln, Glasscherben und Porzellanscherben verziert.

Advertisement

Es sieht aus wie ein Weihnachtsdorf!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.