Er schenkt einem gemobbten Klassenkameraden drei Säcke mit Kleidung: er hatte kein Geld, um neue Kleidung zu kaufen - KlickDasVideo.de
x
Er schenkt einem gemobbten Klassenkameraden…
Sie gibt vor, ihre Hochzeit abzusagen, um keine Verwandten einzuladen, wird aber durch Fotos des Ereignisses in den sozialen Medien verraten Eine Mutter hat in 30 Jahren mehr als 1000 Fahrstunden genommen, ohne jemals die Prüfung zu bestehen

Er schenkt einem gemobbten Klassenkameraden drei Säcke mit Kleidung: er hatte kein Geld, um neue Kleidung zu kaufen

11 September 2021 • Von Barbara
20.015
Advertisement

Mobbing ist wirklich eine der schrecklichsten Geißeln, die unsere Gesellschaft heimsuchen. Die ältere Generation, aber auch die neue Generation, scheinen davon nicht völlig ausgenommen zu sein. In der Regel findet Mobbing gegen Schwächere innerhalb der Schule oder in Gleichaltrigengruppen statt, in denen scheinbar "stärkere oder gewalttätigere" Mitglieder dazu neigen, die Schwächeren am Rande der Gesellschaft zu unterdrücken. Diese Geschichte, die von einem wiederholten Mobbingfall ausgeht, wird Ihnen das Herz erwärmen, weil sie ein Happy End hat...

Der Protagonist dieser Geschichte heißt Brayden, und ihm war schon seit einiger Zeit aufgefallen, dass einer seiner Klassenkameraden, den er nicht besonders mochte, von seinen Mitschülern ständig dafür verspottet wurde, dass er immer dieselben zwei oder drei Kleidungsstücke trug, ohne sie jemals zu wechseln. Offensichtlich stammte der Junge aus einer sehr armen Familie, die es sich nicht leisten konnte, neue Kleidung für den Schüler zu kaufen, der diese Mittelschule besuchte.

Doch Brayden, der sich selbst bemitleidet, weiß genau, was er zu tun hat: "Er ist einer meiner Freunde, aber wir stehen uns nicht sehr nahe. Er wird seit langem gemobbt und wöchentlich verprügelt, und es bricht mir das Herz, weil ich nichts dagegen tun kann. Es hat leider mit den Finanzen zu tun. Ich erinnere mich, dass er letztes Jahr nur 2 Kleider hatte, weil er kein Geld hatte, um neue Kleider zu kaufen..."

Der Junge konnte es nicht länger ertragen, dass Gleichaltrige seinen finanziell angeschlagenen Mitschüler so behandelten, und er wusste, dass er unbedingt etwas dagegen unternehmen musste: "Die Leute wussten, was er durchmachte, aber er wurde trotzdem ständig schikaniert und gehänselt. Ich möchte nicht näher darauf eingehen, aber er ist ein netter Junge und ich wollte nur, dass er weiß, dass man sich um ihn kümmert und dass ich seinen Schmerz kenne, und ich möchte, dass er sich willkommen fühlt.

Also lud Brayden den gemobbten Jungen eines Tages in einen Raum neben dem Klassenzimmer ein und machte ihm ein Geschenk, das er nie vergessen würde: einen Rucksack und zwei Taschen voller neuer Kleidung!

 

Advertisement

Nachdem die Szene von Braydens freundlichem Verhalten im Internet gepostet wurde, einschließlich einer letzten Umarmung, nahmen sich viele Menschen die Notlage des gemobbten Jungen (der anonym bleiben möchte) und seiner finanziell angeschlagenen Familie zu Herzen, und es wurde eine Spendenaktion gestartet, die 7000 Dollar für Braydens Klassenkameraden und seine Familie einbrachte.

Die Geste dieses Jungen war wirklich außergewöhnlich, und wir hoffen, dass sie als Beispiel für Empathie und Freundlichkeit gegenüber denjenigen dienen kann, die weniger Glück haben als wir; eine ausgestreckte Hand als Zeichen der Hilfe kann manchmal so viel bewirken!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.