Sie wird nach acht Jahren im Kinderheim von ihrer Sozialarbeiterin adoptiert: „Es ist nie zu spät dafür, geliebt zu werden.“ - KlickDasVideo.de
x
Sie wird nach acht Jahren im Kinderheim…
Sandburgen: 15 Beispiele von Kreationen am Meer, die jeden Architekten neidisch machen würden Lass dich nicht von der Perspektive täuschen: 16 Fotos, die man mindestens zweimal ansehen muss, um ihren Sinn zu begreifen

Sie wird nach acht Jahren im Kinderheim von ihrer Sozialarbeiterin adoptiert: „Es ist nie zu spät dafür, geliebt zu werden.“

09 Mai 2021 • Von Aya
259
Advertisement

Es ist nie zu spät, um die eigenen Träume zu verwirklichen, auch wenn sie unmöglich erscheinen; man darf nie der Traurigkeit und der Mutlosigkeit nachgeben. Nur wenn man hart für die eigenen Ziele kämpft, wird das Leben es uns früher oder später für jedes Ziel, das wir erreichen konnten, mit der richtigen Münze zurückzahlen. All das hat Monyay am eigenen Leib erlebt, eine junge Frau, die ganze acht Jahre lang in einem Kinderheim gelebt hat, wo sie darauf wartete, endlich adoptiert zu werden …

via: ABC News

Monyay zog im Alter von elf Jahren in das von der Safe Children Coalition geführte Kinderheim. Ohne Eltern, die sich um sie hätten kümmern können, oder eine Familie, die sie hätte adoptieren können, verbrachte Monyay ganze acht Jahre ihrer Jugendzeit damit, sich allein durchzuschlagen, ihre Schulbildung ohne die Unterstützung einer Mutter- oder Vaterfigur zu durchlaufen. Die einzige Bezugsperson für sie war Leah Paskalides, ihre Sozialarbeiterin.

Als die junge Frau schließlich 18 wurde, war ihr vollkommen klar, dass sie nicht mehr auf jemanden zu warten bräuchte, der vortreten und beschließen würde, sie ein für alle Mal zu adoptieren. Aber ihre Sozialarbeiterin war die Erste, die nach Jahren des Zögerns den großen Schritt machte … Leah erzählte: „Monyay sagte immer zu mir: ‚Ich wünschte, du könntest mich adoptieren, ich wünschte, du könntest mich adoptieren‘, und ich konnte es aus Arbeitsgründen nicht, und dann habe ich ein Dokument gesehen, in dem jemand als Erwachsener adoptiert worden war, und davon hatte ich zuvor wirklich noch nie gehört. Für mich war es wichtig, dass sie weiß, dass jemand sie will, dass jemand sie liebt. Ich könnte diese Dinge so oft wiederholen, wie ich will, aber Taten sagen mehr als Worte …“

Am Ende hat Leah beschlossen, den großen Schritt zu machen und der jungen Frau, die sie seit fünf Jahren betreute, ein Zuhause für immer zu geben. Monyay konnte nicht glauben, was ihr geschah, und sie konnte sich keine bessere Adoptivmutter als Leah vorstellen, die Frau, die jahrelang ihren Fall begleitet hat und von der sie gebetet hatte, dass sie sie endlich adoptieren und bei sich aufnehmen könnte.

Wie diese außergewöhnliche Hoffnungsgeschichte beweist, ist es jedoch nie zu spät, um groß zu träumen und die eigenen Lebensziele zu erreichen. Das weiß Monyay ganz genau, die acht Jahre lang gewartet hat, um eine Adoptivmutter, eine neue Familie, einen neuen Menschen zu bekommen, der ihr endlich begreiflich macht, dass auch sie eine junge Frau ist, die Liebe verdient!

Wir freuen uns so für dich, Monyay!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.