„Danke für alles, was du jeden Tag tust“: Sie organisieren eine Überraschungsparty für den einzigen Lieferboten der Kleinstadt

Aya

19 März 2021

„Danke für alles, was du jeden Tag tust“: Sie organisieren eine Überraschungsparty für den einzigen Lieferboten der Kleinstadt
Advertisement

In Zeiten wirtschaftlicher Krisen und einer globalen Pandemie hat sich die gesamte Menschheit im Zeichen der Solidarität und der gegenseitigen Hilfe zusammengetan. Wenn auch gebührend aus der Distanz, jeder hat seinen Teil getan, um konkret jenen zu helfen, die weniger Glück hatten als man selbst. Es gibt Leute, die das jeden Tag in ihrem Job tun, trotz eines wütenden gefährlichen Virus, das Vorsicht und viele Opfer fordert. Aus diesem Grund müssen diejenigen, die an vorderster Front stehen, zelebriert und gefeiert werden.

via TODAY

Advertisement

Adam Bryce/Facebook

Das ist der Fall bei Chad Turns, einem UPS-Lieferboten, der bei seiner Arbeit nie innegehalten hat, nicht einmal nach dem Ausbruch der Pandemie und bei dem langen und schwierigen Lockdown, in dem alle Bürger von Dauphin in Pennsylvania in ihren Häusern eingeschlossen waren, ohne Kontakt zur Außenwelt haben zu können, der nicht essenziell ist.

Chad war der einzige Lieferbote, der sich um die Zustellungen für diese amerikanische Kleinstadt kümmerte, und aus diesem Grund war er gezwungen, die doppelte Arbeit in einer Geschwindigkeit und mit einer Effizienz zu erledigen, die normalerweise mehr als einen Lieferboten erfordert. Für alles, was er für die Bürger von Dauphin getan hat und weiterhin tut, wurde Chad zelebriert, wie es sich gehört …

Pubblicato da Adam Bryce su Martedì 2 marzo 2021

Das von Adam Bryce, einem Bürger Dauphins, auf Facebook gepostete Video zeigt, wie der Lieferbote in seinem UPS-Transporter ankommt und sich vor einer wahren Überraschung wiederfindet: einer Gruppe von Bewohnern der Kleinstadt in Pennsylvania, die er sehr gut kennt, da er jeden Tag bei ihren Pakete und Sendungen zustellt: Eine kleine Menschenmenge wartet auf ihn, die ihm applaudiert und ihm einen Dankeskuchen gemacht hatte: „Alle wissen, wie besonders  Chad ist. Wenn er denkt, dass etwas ein Geschenk in einem Paket sein könnte, und das ist uns auch passiert, hat er es praktischerweise nicht zugestellt, während die Kinder im Garten waren, sondern ist wieder in seinen Transporter gestiegen und dann nach Sonnenuntergang zu unserem Haus zurückgekehrt, weil er nervös war, er wusste, es könnte ein Geschenk für unsere Kinder sein, und wollte ihnen nicht die Überraschung verderben!“

Nun, ein so aufmerksamer, menschlicher und zuvorkommender Lieferbote, der trotz der harten Zeit des Lockdowns nicht einmal eine Sekunde lang innegehalten hat, musste zwangsläufig auf diese Weise gefeiert werden: Chad hat es sich verdient!

Advertisement