Lehrerin fordert Schüler dazu auf, wegen des schlechten Geruchs Deo zu benutzen, und bringt ihn vor allen in Verlegenheit - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Lehrerin fordert Schüler dazu auf,…
Mutter erzählt ehrlich, was es bedeutet, ein hyperaktives Kind zu haben: „Manchmal weiß ich nicht mehr, was ich tun soll“ Sie parkt das Auto im Halteverbot und behindert die Bauarbeiter: Sie rächen sich und die Situation spitzt sich zu

Lehrerin fordert Schüler dazu auf, wegen des schlechten Geruchs Deo zu benutzen, und bringt ihn vor allen in Verlegenheit

05 März 2021 • Von Aya
3.395
Advertisement

Mütter und Väter auf der ganzen Welt wissen es, das Teenager-Alter ist der komplizierteste und am schwierigsten zu handhabende Zeitraum, wenn man ein Kind im Haus hat; das ist bekannt, und sehr oft können die Konsequenzen dieser äußerst heiklen Wachstumsphase unerwartete negative Auswirkungen haben, auch im schulischen Umfeld. Ja, denn eine anonyme Mutter hat in einer Facebook-Gruppe namens Mamas Uncut von der unangenehmen Erfahrung erzählt, die sie mit einer der Lehrerinnen ihres heranwachsenden Sohnes hatte …

Die anonyme Mutter hat ihre Erfahrung mit diesen Worten geschildert: Mein Sohn ist am Freitag mit einem Zettel von der Schule nach Hause gekommen, der besagte, dass er und zwei andere Jungen in seiner Klasse Deodorant brauchen. Er sagte, dass seine Lehrerin sich in der Klasse allen drei genähert und ihnen gesagt habe, dass sie einen schlechten Geruch verströmen, daher schickte sie sie zum Schulwart, um Deo aufzutragen. Mein Sohn weigerte sich, weil er bereits jeden Tag Deo benutzt. Er sagte, dass sein bester Freund ein medizinisches Problem habe, deshalb benutze er ein spezielles Deo. Er hatte der Lehrerin nicht gesagt, dass nicht er es war, der jenen Geruch verströmte, weil er nicht wollte, dass sein Freund von den anderen ausgelacht oder verspottet wird. Jetzt will die Schule, nachdem sie ihn gedemütigt hat, dass mein Sohn stets sein Deo von zu Hause mit bringt, für den Fall, dass er es benutzen müsse. Was soll ich tun?“

Die Mutter geriet selbstverständlich in Rage und legte nicht nur Wert darauf zu präzisieren, dass sie eine Hygienefanatikerin ist und mit eigenen Augen sieht, dass ihr Sohn sich gut wäscht und jeden Morgen Deo benutzt, sondern hat auch enthüllt, dass sie auf eine persönliche Antwort des Schulpersonals auf die Frage nach dem Grund dieser „Demütigung“ wartet.

Diese anonyme Mutter hat sich bestimmt nicht lumpen lassen: „Ich bin eine Hygienepedantin. Ich sehe meinen Sohn jeden Tag Deo auftragen und sich die Zähne, Haare etc. waschen. Ich habe die Schule angerufen und warte gerade noch auf einen Rückruf. Mein Sohn will auch nicht zum Unterricht gehen, weil er die Lehrerin nicht mehr mag und sie ihn in Verlegenheit bringt. Er ist elf Jahre alt und geht in die sechste Klasse. Was würdet ihr tun, Mütter? Muss ich mich an den Schulrat wenden?“

Natürlich konnten die anderen Mütter, die Teil der Facebook-Gruppe sind, nicht anders, als Worte des Trostes und der Solidarität an diese Frau zu richten, deren heranwachsender Sohn auf schlimme Weise von seiner Lehrerin gedemütigt wurde; wie hättet ihr an der Stelle dieser anonymen Mutter reagiert?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.