Die Schimpansin umarmt die Frau, die ihr das Leben gerettet hat: Ein besonderer und bewegender Dank - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Die Schimpansin umarmt die Frau, die…
17 Hauskatzen, die nichts anderes tun, als sich auf ziemlich bizarre und „besorgniserregende“ Weise zu verhalten Sie dachten, er wäre überfahren worden, dann finden sie ihren Hund 8 Jahre später aus purem Zufall wieder

Die Schimpansin umarmt die Frau, die ihr das Leben gerettet hat: Ein besonderer und bewegender Dank

Von Aya
963
Advertisement

Wenn wir heutzutage so viel über die Erforschung der Primaten wissen, verdanken wir das zum Großteil der Arbeit von Jane Goodall, einer britischen Theologin und Anthropologin, die ihr ganzes Leben diesen wunderbaren Tieren gewidmet hat. Ihre Forschung über das familiäre und soziale Leben der Schimpansen dauerte 40 Jahre, und ihr Beitrag war in der wissenschaftlichen Welt von beträchtlicher Bedeutung. Heute, mit 86 Jahren, leitet die Wissenschaftlerin weiterhin das von ihr selbst gegründete Jane Goodall Institute. Mit ihrer vor fast sechzig Jahren begonnenen Karriere hat Goodall im Laufe ihres mit dem Studium der Tiere verbrachten Lebens ohne Weiteres viele bewegende Momente gesammelt, aber die Begegnung mit Wounda, einem vor dem sicheren Tod geretteten Schimpansenweibchen, war vielleicht eine der berührendsten von allen.

Wounda ist ein weibliches Schimpansenexemplar, seinerzeit vor dem Handel mit Wildfleisch gerettet; als sie im Jane Goodall Institute landete, war sie in einem besonders schlechten Zustand, aber durch die Pflege, Zuneigung und Reha des Forscherteams hat sich die Schimpansin von allem erholt. Nach einem solchen Rehabilitationsweg können Affen nicht wieder wild in ihrem natürlichen Habitat leben, sondern müssen in ein eigens dafür vorgesehenes Schutzgebiet eskortiert werden, wo sie ihr Leben in Sicherheit weiterleben können, vor etwaigen Angriffen von Wilderern geschützt. Jane Goodall hatte nicht sofort an Woundas Rehabilitationsweg Teil gehabt, war aber froh darüber, an ihrer Freilassung im Schutzgebiet teilzunehmen.

Bei diesem Anlass geschah etwas Wunderbares: Obwohl es ihre erste Begegnung war, muss Wounda eine bestimmte Verbindung zu der alten Ethologin verspürt haben, und als sie ihre ruhige und beruhigende Stimme hörte, schaute sie sie mit Augen voller Dankbarkeit und umarmte sie dann. Ein gelinde gesagt bewegender Moment, in dem die Schimpansin verstanden zu haben scheint, dass sie ohne Jane nicht überlebt hätte.

Um die rührende Szene zu sehen, schicken wir euch direkt zum Video weiter.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.