Ein Vater unterstützt seinen autistischen Sohn auf dem Weg seines Jurastudiums: Heute haben sie beide ihren Abschluss gemacht - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein Vater unterstützt seinen autistischen…
16 derart misslungene Make-up-Experimente, dass sie einen Hässlichkeitspreis gewinnen sollten Eine talentierte Friseurin zeigt, wie befreiend es sein kann, sich die Haare auf drastische Weise abzuschneiden

Ein Vater unterstützt seinen autistischen Sohn auf dem Weg seines Jurastudiums: Heute haben sie beide ihren Abschluss gemacht

Von Aya
488
Advertisement

Es ist nie zu spät, um den eigenen Träumen zu folgen und zugleich ein Kind mit all der Liebe aufzuziehen, zu der man fähig ist: Luis Felipe Soares ist ein 46-jähriger Mann, der sich im Moment der Not nicht zurückgezogen hat. Seinem Sohn Lucas wurde Asperger diagnostiziert – was sich in seinem Fall als leichte Form von Autismus manifestiert hat –, eine Kondition, die den Jungen stets zum Gegenstand von Vorurteilen und Mobbing gemacht hat. Als es Zeit war, eine Universität zu wählen, beschloss der Vater, denselben Weg neben seinem Sohn zu beschreiten. Lucas‘ Mutter hat bereits einen Abschluss, während Luis Industrietechniker ist, der seine Position ohnehin hätte ausbauen können. Die beiden haben beschlossen, Jura zu studieren, und jetzt, nach fünf Jahren, haben sie endlich zusammen ihren Abschluss gemacht.

Der junge Lucas hat, obwohl er in seiner Schullaufbahn immer Opfer von Vorurteilen und Mobbing war, seinen Eltern gegenüber den Wunsch ausgedrückt, Anwalt zu werden, genau wie seine Mutter. Die größte Sorge war in solchen Fällen nicht so sehr die Wahl seines Studienfaches als der universitäre Weg im Allgemeinen, der den Aspekt der Sozialisation einschließt. Für solche, die an Asperger leiden, ist das vielleicht die größte Barriere, die es zu überwinden gilt, das Zusammensein mit anderen. Aber das bedeutet nicht, dass sie es nicht sehnlichst wünschen und nicht in der Lage sind, Kontakte zu knüpfen.

Nervöser während seines ersten Kurs-Tages war vielleicht gerade sein Vater, Luis. Lucas dagegen legte sofort die Karten auf den Tisch, als der Dozent die Studierenden darum bat, sich vorzustellen: „Der Dozent hat alle dazu aufgerufen, sich vorzustellen, also habe ich meinen Namen gesagt und auch, dass ich Autist bin. Ich hatte beschlossen, diesen Kurs zu belegen, um meinen Jura-Abschluss zu machen und auf alle zu zählen. Hilfe ist essentiell und nicht nur für autistische Menschen. Dank derer, die uns helfen, können wir Hindernissen entgegentreten, die uns groß erscheinen und die dann unendlich kleiner werden“, erinnerte sich der 23-Jährige.

Advertisement
image: agazeta.com

Lucas hatte keine Probleme mit seinen Kommilitonen, im Gegenteil als die Online-Kurse begannen, fühlte er ihre Abwesenheit sehr stark. Im Dezember 2020 haben beide ihr Studium beendet und ihren Abschluss gemacht, Jetzt müssen sie nur noch die brasilianische Zulassungsprüfung für Anwälte hinter sich bringen und neue Abenteuer beginnen.

image: agazeta.com

Ein wunderbarer Vater, dem es gelungen ist, seinen Sohn auf einem wichtigen Weg zu unterstützen, und der  seinerseits um eine einzigartige Erfahrung reicher geworden ist.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.