Ein Albino-Elefant wird von Freiwilligen gerettet, nachdem er tagelang allein mit einer Falle unter dem Fuß unhergewandert ist - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein Albino-Elefant wird von Freiwilligen…
Eine kreative Mutter stellt eine Weihnachtsdekoration her, für die sie die Zahnspange ihres Sohnes benutzt Ein Vater filmt die erheiternde „Konversation“ zwischen seiner wenige Monate alten Tochter und dem Familienhund

Ein Albino-Elefant wird von Freiwilligen gerettet, nachdem er tagelang allein mit einer Falle unter dem Fuß unhergewandert ist

Von Aya
1.240
Advertisement

Stellt euch vor, Teil einer Herde und ein seltenes Exemplar der Gruppe zu sein; ein wenig, weil ihr anders als die Masse seid und euch hervorzuheben wisst, ein wenig, weil ihr wisst, dass euch deswegen alle wiedererkennen werden können. Wie der kleine Albino-Elefant, der Protagonist dieser schönen Rettungsgeschichte ist. Das Dickhäuterjunge heißt Khanyisa und wanderte Tage um Tage allein umher, bevor jemand es bemerkte und in Sicherheit brachte.

image: Facebook

Adine Roode, Gründerin des Refugiums für Elefanten Hoedspruit Elephant Rehabilitation and Development, das sich in Südafrika befindet, war es, die den Wunderanruf erhielt; der kleine Dickhäuter war tagelang allein mit einem in einer Tierfalle steckenden Fuß umhergewandert, er hatte seine Herde verloren und hätte es ohne die Hilfe des Refugiums, das ihn dann aufgenommen hat, wahrscheinlich nicht mehr geschafft …

Khanyisa ist nämlich ein Junges, das in der Tat besondere Aufmerksamkeit bedarf: Er hat intensiv blaue Augen, fragile Knochen und ist ein Albino, eine Eigentümlichkeit, die seiner Hautfarbe bis heute einen rosigen Ton verleiht und im Vergleich zu den anderen Exemplaren seiner Spezies viel heller macht.

image: Facebook

Gerade wegen dieser Eigentümlichkeit lässt man das Elefantenjunge oft aus dem Refugium, um in Begleitung von Freiwilligen, die es unter einem großen Schirm vor den Strahlen der Sonne schützen, Spaziergänge zu machen oder sich wieder mit der umgebenden Natur zu verbinden. Es brauchte Zeit, bevor der kleine Albino-Elefant sich von allem erholt hatte, er wollte unbedingt bei seinen Artgenossen bleiben, und am Ende wurde ihm dieser Wunsch erfüllt!

Advertisement
image: Facebook

Je mehr Monate im Refugium vergehen, desto mehr gewinnt Khanysia seine Kräfte zurück, wobei er Freundschaft mit seinen Artgenossen geschlossen hat und auch ein enger Freund von Lammie, einem einheimischen Schaf, wurde.

Es scheint, dass dieses wunderbare Exemplar eines Albino-Elefanten endlich eine neue Herde gefunden hat, und jetzt fühlt er sich nicht mehr allein; es brauchte wirklich wenig, damit sich die anderen Elefanten des Refugiums in Südafrika in Khanysia verliebten: „Wir sind so stolz auf das kleine tapfere Herz und die Entschlossenheit von Khanysia zu überleben. Bis jetzt an seiner Rehabilitation teilzuhaben war ein Privileg!“

image: Facebook

Welch zärtlicher und mutiger kleiner Elefant!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.