4-jähriger Junge ist der Einzige in der Klasse ohne Weihnachtsgeschenk: von der Lehrerin bestraft, weil er „zu unruhig“ war - KlickDasVideo.de
x
4-jähriger Junge ist der Einzige in…
Er musste an Heiligabend arbeiten, also organisiert seine Familie das Weihnachtsessen an seinem Arbeitsplatz 15 Fotos von Personen, die überdenken sollten, was es bedeutet, guten Geschmack zu haben

4-jähriger Junge ist der Einzige in der Klasse ohne Weihnachtsgeschenk: von der Lehrerin bestraft, weil er „zu unruhig“ war

04 Januar 2021 • Von Aya
5.587
Advertisement

„Der Weihnachtsmann ist für ihn nicht vorbeigekommen“ – das war der Kommentar einer der Lehrerinnen, die einem vierjährigen Jungen vor den Ferien bewusst kein Weihnachtsgeschenk ausgehändigt hat. Die Mutter des Kleinen war angesichts einer solchen Maßnahme erschüttert: Während all seine Klassenkameraden etwas auspackten, war er der Einzige, der auf seinem Platz blieb, ohne Geschenk. Der Grund? Zu unruhig. Gemäß der Schule verdiente der Kleine eine Lektion, weil er sich nicht gut benommen hatte. Eine notwendige oder zu strenge Strafe? Die Mutter ist verständlicherweise in Wut geraten und hat jetzt vor, die Schule zu wechseln.

via: Repubblica
image: Pexels

Der Vorfall, der sich in der Toskana ereignet hat (wir erwähnen nicht den genauen Ort, um die Privatsphäre der Familie zu schützen), lässt gewiss die Debatte über die Wirksamkeit gewisser Bestrafungen aufflammen. Die Mutter hat ihre gesamte Missbilligung gegenüber der Maßnahme ausgedrückt: „Erscheint euch das gerecht? Er fühlte sich schrecklich. Könnt ihr euch die Szene vorstellen, Klassenkameraden, die Päckchen öffnen, und einer, der ohne zurückbleibt? Er hat mir gesagt, dass er im Klassenraum geweint hat; als ich ihn abholen ging, war er niedergeschlagen. Das macht man nicht …“ Der Schulrektorin wusste von alldem nichts und bedauert den Vorfall. Jetzt ist es ihre Aufgabe zu ermitteln, wie die Dinge sich ereignet haben, aber die Mutter des Kleinen hat dennoch vor, die Schule zu wechseln.

image: Pexels

Ein Kind sollte mit Sicherheit gutes Benehmen erlernen und sich zu beherrschen wissen, aber der Zweifel bleibt, dass es mit vier Jahren ein wenig übertrieben und kontraproduktiv ist, es so vor allen zu demütigen. Was denkt ihr darüber?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.