Ein Bauer ruft Freunde und Organisationen auf, 3000 Tonnen Nahrungsmittel an Bedürftige zu liefern - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein Bauer ruft Freunde und Organisationen…
Dank seiner Fähigkeiten als Visagist kann er jede Frau in eine Ein übergewichtiger junger Mann lässt sich einen Bart wachsen und beschließt, sein Leben zu verändern: Jetzt ist er ein erfolgreiches Topmodel

Ein Bauer ruft Freunde und Organisationen auf, 3000 Tonnen Nahrungsmittel an Bedürftige zu liefern

Von Anna Palmisano
1.163
Advertisement

Es gibt Menschen, die mit ihren klein-großen Aktionen wirklich einen Unterschied für andere machen können, indem sie der ganzen Welt ein wenig mehr Vertrauen in die Menschlichkeit geben. Wir übertreiben nicht: Das ist genau das, was einem in den Sinn kommt, wenn man die Geschichte des amerikanischen Bauern liest, über den wir Ihnen gleich berichten werden.

Ein Mann, der gut daran getan hat, anderen in einer schwierigen Zeit wie der Covid-19-Pandemie, in welcher die ganze Welt lebt, zu helfen. Jeder sollte das Recht haben, sich zu ernähren, aber das wird nicht immer als selbstverständlich vorausgesetzt. Also hat dieser großzügige Landwirt zusammen mit anderen vertrauenswürdigen Menschen Maßnahmen ergriffen.

via: CNN

Sein Name ist George Ahearn und er lebt in Otello, Washington. Hier, wie auch im Rest der Vereinigten Staaten und der Welt, hat der Coronavirus traurige Spuren hinterlassen. Die Pandemie hat sich leider auf die Nahrungsmittelversorgung ausgewirkt: Mit den Einschränkungen der Aktivitäten wären kiloweise landwirtschaftliche Produkte verloren gegangen.

Das ist inakzeptabel, selbst wenn man bedenkt, wie viele Menschen Tag für Tag hungern. George, der sich all dieser Verschwendung bewusst war, nahm Kontakt zu anderen "Kollegen" Landwirten und verschiedenen Verbänden auf, die den Bedürftigen helfen, sich zu ernähren. Die Absicht, den weniger Glücklichen das überschüssige Essen zukommen zu lassen, war jedoch angesichts der einzuhaltenden Regeln und Liefermethoden nicht leicht zu erreichen.

Um das Problem zu umgehen, beschloss George also, eine eigene gemeinnützige Organisation zu gründen, mit der er um Hilfe bitten und dafür sorgen wollte, dass die Lebensmittel am Bestimmungsort ankommen. So war es auch, und die EastWest Food Rescue konnte mit Hilfe vieler anderer Hilfsorganisationen über 3000 Tonnen durch die Pandemie überschüssige Nahrungsmittel an die Bedürftigen liefern.

Advertisement

Ein erstaunliches Ergebnis, gelinde gesagt: Dieser Mann hat in relativ kurzer Zeit eine wirklich kapillare Organisation der Nahrungsmittelsammlung und -verteilung für Menschen in Schwierigkeiten aufgebaut. Seine EastWest Food Rescue und all die anderen Realitäten, die mit ihr zusammenarbeiten, haben wirklich viele Menschen ernährt, für die eine tägliche Mahlzeit praktisch ein Luxus ist. "Wir müssen stolz auf uns sein", sagte George, "und wir werden weitermachen".

Seine Organisation wächst, und die positiven Ergebnisse nehmen zu. Immer mehr Menschen spenden Mittel und Geld für diesen wichtigen Zweck, und wir könnten nicht glücklicher sein zu wissen, dass es Menschen auf der Welt gibt, die den Altruismus zu einem echten Lebensgrund machen.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.