Die 10 häufigsten Gründe, die Paare zur Scheidung führen - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Die 10 häufigsten Gründe, die Paare…
Ein kleines Mädchen bricht in Tränen aus, als sie sieht, dass alle ihre Klassenkameraden am Tag der Adoption dabei waren Setzt die 88-jährige Mutter vor dem Haus: Frau wegen Misshandlung angezeigt

Die 10 häufigsten Gründe, die Paare zur Scheidung führen

Von Anna Palmisano
2.397
Advertisement

Wenn wir am Anfang einer Liebesgeschichte stehen, stellen wir uns vor und glauben oft fest daran, dass sie ewig dauern wird. Obwohl es gute Möglichkeiten und viele Beispiele für echte Liebesgeschichten gibt, die uns Hoffnung für die Zukunft unserer Beziehungen machen, ist es (leider!) auch üblich, dass einige Geschichten mit der Zeit aussterben. In der Ehe scheint die Dynamik innerhalb der Beziehung oft plötzlich kompliziert zu werden, mit einer daraus folgenden und unvermeidlichen Verschlechterung der Gefühle. Natürlich gibt es viele glückliche und lang andauernde Ehen, aber die Gründe für eine Trennung liegen oft gleich um die Ecke. Hier sind 10 recht häufige, die ein Alarmsignal sein können:

image: Unsplash

1) Ende der Gefühle: Wenn es keine Liebe mehr gibt, ist es unmöglich, die Dinge gut laufen zu lassen. Es ist sinnlos zu glauben, dass man eine Ehe aus Bequemlichkeit oder um "den Schein zu wahren" weiterführen kann - ohne Gefühle wird das Leben beider weiterhin unglücklich sein.

2) Mangelnde Kommunikation: Die Grundlage einer guten Beziehung ist immer eine gute Kommunikation. Sich in Schweigen zu hüllen oder zu versuchen, seinen Partner nicht in seine Probleme, seien sie nun gut oder schlecht, einzubeziehen, ist völlig kontraproduktiv. Wenn Sie der Meinung sind, dass es Ihrer Beziehung an Konfrontation und Kommunikation mangelt, versuchen Sie, das Problem so schnell wie möglich anzugehen.

image: Libreshot

3) Geld: Geld ist der Grund für Streitigkeiten zwischen Freunden, Verwandten und auch zwischen Paaren. Wenn man heiratet oder zusammenzieht, beginnt man sich die häuslichen und sogar die persönlichen Ausgaben zu teilen. Ausgewogenheit und gesunder Menschenverstand sind der Schlüssel, damit das alles funktioniert.

4) Mangel an Intimität: Vom ersten Moment an ist es wichtig, mit dem Partner oder der Partnerin Intimität zu haben; wenn dies im Laufe der Zeit fehlt, sollten Sie versuchen, offen darüber zu sprechen, um die Leidenschaft der Vergangenheit wiederzuentdecken.

Advertisement
image: Unsplash

5) Untreue: Wenn einer der Partner untreu ist, explodiert das Paar unweigerlich. Die Spannung ist zu groß und der Einsatz ist zu hoch, um in diesem Fall eine Beziehung fortzusetzen (obwohl es seltene Fälle gibt, in denen es mit dem Engagement beider Seiten klappen kann).

6) Soziale Netzwerke: Ja, so absurd es auch erscheinen mag, soziale Netzwerke sind einer der vielen Gründe, warum sich Paare entscheiden, sich zu trennen. Wenn es ein "I like" zu viel oder einen "Follower" gibt, der ein bisschen aufdringlich ist, fangen hier die Eifersuchtsprobleme an.

7) Übertriebene Kritik: Konstruktive Kritik ist innerhalb einer Beziehung immer willkommen, solange sie auf eine effektive Verbesserung der Beziehung abzielt. Kritisieren Sie Ihren Partner nicht wegen irgendetwas: Andererseits, wenn Sie sich in ihn/sie verliebt haben, wird es wohl einen Grund dafür geben, oder?. Niemand ist perfekt!

image: Unsplash

8) Midlife-Crisis: Mit 50 Jahren könnte die berühmte "Midlife-Crisis" kommen, eine Zeit, in der man theoretisch einen festen Arbeitsplatz hat, die Kinder erwachsen sind ... und die Monotonie beginnt, sich in die Ehe einzuschleichen! Ein Rat, nicht Opfer der Routine zu werden, ist sicherlich, sich persönlichen Projekten zu widmen und zu versuchen, den Funken auch in der Beziehung zu finden.

9) Süchte: Jede Art von Sucht kann eine Beziehung in kurzer Zeit zum Scheitern bringen. Glücksspiel, Alkohol, Drogen oder irgendetwas anderes, das eine Abhängigkeit schaffen kann, schädigt die Beziehung am Ende ernsthaft.

10) Missbrauch: Bei diesem Thema gibt es keinen Kompromiss - es gibt keine Ehe, die ohne Respekt vor dem Partner weitergehen kann. Keine Art von häuslicher Gewalt kann innerhalb einer Beziehung toleriert werden. Wenn Sie merken, dass Ihre Beziehung eine schlechte Wendung genommen hat, sollten Sie so schnell wie möglich aus dieser "schädlichen" Situation herauskommen.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.