Sie wurde nach der Geburt zur Adoption freigegeben. Nach zehnjähriger Suche, findet sie endlich ihre Eltern und die Geschwister, von deren Existenz sie nichts wusste - KlickDasVideo.de
x
Sie wurde nach der Geburt zur Adoption…
Gründe, warum man Spinnen in der Wohnung niemals töten sollte Einem seit seiner Geburt an Zerebralparese leidenden Jungen gelingt es mit 14 Jahren, zum ersten Mal zu laufen

Sie wurde nach der Geburt zur Adoption freigegeben. Nach zehnjähriger Suche, findet sie endlich ihre Eltern und die Geschwister, von deren Existenz sie nichts wusste

15 August 2020 • Von Julia
1.042
Advertisement

Jeder Mensch möchte seinen Platz in der Welt finden. Man sucht einen Ort, den man sein Zuhause nennen kann. Dieses Wort ruft die Vorstellung von Zuneigung, Wärme und Schutz hervor, die gleiche, die auch das Wort 'Familie' auslöst.

Aus diesem Kern von Gefühlen und Bindungen kommt jeder Mensch, und jeder wird instinktiv dahin zurückgeführt. Diese Geschichte erzählt von dieser Reise und ihrem wunderbaren Ziel.

via: Metro UK

Samantha Thomas wurde nach ihrer Geburt zur Adoption freigegeben. Als sie 18 wurde, beschloss sie, ihre leiblichen Eltern zu suchen. Leider wusste sie nur, dass diese aus Chicago stammten und dass der Name ihres Vaters Eddy war. Mit diesen Informationen kam sie aber nicht sehr weit. Und so lebte sie ihr Leben weiter, sammelte von Zeit zu Zeit jedoch immer wieder ein paar Informationsfetzen.

 

Mit 20 heiratete Samantha und bekam zwei Kinder. Nachdem sie selbst Mutter geworden war, fühlte sie erneut stark das Bedürfnis, sich wieder mit ihrer leiblichen Familie zu vereinen. Nach einigem Widerstand, gelang es ihr schließlich, einige Details von dem Anwalt zu erfahren, der sich Jahre zuvor um ihre Adoption gekümmert hatte.

Advertisement

Ihre leiblichen Eltern hatten ihr drei Dinge mitgegeben: eine Decke, ein Foto und einen Brief. Der Anwalt hatte sie jahrelang aufgehoben. Leider waren die beiden Dokumente vernichtet worden. Samantha gab jedoch nicht auf. Sie ging vor Gericht und erklärte, dass das Vorhandensein dieser Dinge ein Beweis dafür sei, dass ihre Eltern den Kontakt zu ihr aufrechterhalten wollten.

Der Richter stimmte ihr zu und gewährte ihr Zugang zu ihrer ursprünglichen Geburtsurkunde. Dort las sie, dass der Name ihrer leiblichen Mutter Valerie Lopez war. Über Facebook und Telefonbuch gelangte sie schließlich zum Profil einer Frau, von der sie dachte, dass sie es sein könnte. Sie schrieb ihr und wartete darauf, dass die Fremde antworten und leugnen oder bestätigen würde, was sie hoffte.

Diese Valerie Lopez antwortete ihr vier Tage später und bestätgte, dass sie ihre Mutter sei. In der Nachricht schrieb sie, dass es der größte Fehler ihres Lebens gewesen sei, sie aufzugeben. Die beiden Frauen sprachen am Telefon. Valerie und Eddy hatten sich kurz zuvor getrennt, aber die beiden hatten drei weitere Kinder, zwei Jungen und ein Mädchen.

Advertisement

Seit diesem Tag sprach Samantha oft mit Valerie und ihren Geschwistern und versuchte sogar, ihren Vater aufzuspüren. Am 2. September 2017 kamen sie endlich zusammen. Fast 27 Jahre später sind sie nun wieder eine große Familie und haben beieinander endlich ihr Zuhause gefunden.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.