Lasst niemals euer Gepäck unbeaufsichtigt: Diese Touristen wurden ausgeraubt, als sie im Meer badeten - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Lasst niemals euer Gepäck unbeaufsichtigt:…
Betagter Kunde hinterlässt seiner Lieblingskellnerin 50.000 Dollar und ein Auto Dieses Mädchen kam mit einem einzigartigen und faszinierenden Körpermerkmal auf die Welt: einem Büschel weißer Haare

Lasst niemals euer Gepäck unbeaufsichtigt: Diese Touristen wurden ausgeraubt, als sie im Meer badeten

14 Juli 2020 • Von Julia
949
Advertisement

Mit der Ankunft des Sommers und der glühenden Hitze ist es normal, davon zu träumen, lange im Wasser zu schwimmen, am Strand spazieren zu gehen und die Zeit absolut entspannt zu verbringen. Wer mehr Glück hat, kann zu exotischen Zielen reisen - solche, die man sonst nur in Filmen sieht. Die anderen müssen sich mit bescheideneren Stränden zufrieden geben. Auf jeden Fall sollte man aber immer gut darauf achten, wohin man fährt und vor allem, wo man seine Sachen lässt. Normalerweise legt man Rucksack und Kleidung einfach unter den Sonnenschirm. Aber je nachdem, wo man sich befindet, sollte man das Gepäck lieber nicht unbeaufsichtigt lassen. Diese jungen Touristen waren leider nicht vorsichtig genug, und das verwandelte ihren Traumurlaub in einen wahren Alptraum.

Sie waren auf der Insel Boracay auf den Philippinen, ein Traumziel, das von reicheren Touristen erobert wurde. Die Insel ist bekannt für ihre Resorts, ihre Bars und Restaurants entlang der Strände und vor allem für ihre märchenhaften Strände. Während die jungen Touristen aber im Meer badeten, achteten sie aber nicht auf ihre Sachen am Strand. Und das kam ihnen teuer zu stehen: Ihnen wurde alles geraubt, was sie dabei hatten - Handys, Portemonnaies mit Ausweisen, Geld und Kreditkarten. Das trieb die jungen Menschen in totale Verzweiflung. Die meitsten Menschen blieben jedoch nicht stehen, obwohl die beiden jungen Frauen sogar weinte. Aber einige Philippinos kamen sofort zu Hilfe geeilt. 

Eine junge Frau brachte sie zur nächsten Polizeistation. Und deren Facebook-Post machte den unglücklichen Vorfall bekannt. Damit wollte sie nicht nur von dem üblen Abenteuer erzählen, sondern auch andere Touristen warnen, die sich auf der Insel befanden. Denn es scheint, dass diese jungen Menschen nicht die einzigen waren, die am Strad beklaut wurden. Bei der Polizei bekamen sie mit, wie auch andere Personen Diebstähle anzeigten. 

Advertisement

Einem von ihnen waren nicht einmal mehr seine Schuhe geblieben...

Wenn man eine Reise plant, sollte man immer seine eigene Sicherheit und die des Gepäcks im Kopf behalten. Eine Lage wie die dieser jungen Menschen ist wirklich nicht angenehm und kann einen Traumurlaub schnell in einen höllischen Alptraum verwandeln.  

Tags: Geschichten
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.