Sechsjährige wird mitten auf der Straße von ihrer Mutter stehen gelassen. Eine Fremde rettet sie - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Sechsjährige wird mitten auf der Straße…
Nachdem er im Sicherheitsmann in Supermarkt wird von zwei Kunden angegriffen, die keine Maske tragen wollen

Sechsjährige wird mitten auf der Straße von ihrer Mutter stehen gelassen. Eine Fremde rettet sie

Von Julia
937
Advertisement

Gerade wenn wir denken, dass wir schon alle schrecklichen und erschütternden Geschichten der Welt gehört haben, dann kommt es noch schlimmer. Bei dieser Geschichte bleibt wohl jedem der Mund offen stehen. Vor allem, wenn man daran denkt, was dem erst sechs Jahre alten Mädchen, das sie erlebt hat, alles hätte passieren können

Diese Szene, die von einer Überwachungskamera im New Yorker Stadtteil Queens aufgenommen wurde, bleibt einem im Kopf: Mitten auf der Straße wird ein kleines Mädchen ausgesetzt, als ob es eine unerwünschte Fracht wäre. 

Richtig verstanden: Es gibt Menschen, die zu so etwas fähig sind. Auf den Bildern der Überwachungskamera sieht man deutlich, wie ein weißes Auto auf eine Ampel zufährt, stoppt und ein dunkel gekleidetes Mädchen aussteigt. Bevor das Auto weiterfährt, wirft die Fahrerin, die Mutter des Mädchens, noch einen Müllsack auf die Straße, in dem die Kleider der Kleinen sind. 

Als dem Mädchen klar wurde, dass die Mutter wirklich wegfuhr, lief es dem Auto sogar hinterher. Aber es war nichts zu machen. Die Frau fuhr um die Ecke und ließ ihre Tochter tatsächlich allein auf der Straße zurück

Das Schicksal wollte es, dass Mishka Peart wenige Zeit später in ihrem Auto vorbeifuhr. Da ihr das Mädchen mit dem Müllsack verdächtig vorkam, hielt sie an und fragte, was es dort machte. "Ich wurde hier gelassen", antwortete ihr die Kleine, sichtlich verwirrt. 

Wie Mishka der Presse berichtete, nahm sie das Mädchen dann sofort mit und brachte es aufs nächste Polizeirevier. Ihr war klar, dass dem Kind gerade etwas Zerstörendes widerfahren war, das noch viel viel schlimmer hätte ausgehen können. Man muss sich nur vorstellen, dass anstelle von Mishka jeder in diesem Moment hätte vorbeikommen können. Auch Menschen mit schlechten Absichten. 

Advertisement

Dank des Überwachungsvideos konnte die Polizei die Identität der Kleinen, die keine Papiere dabei hatte, und die der Mutter schnell herausfinden. Die 29-Jährige wurde zusammen mit dem Stiefvater des Mädchens verhaftet und der Kindesaussetzung sowie vorsätzlicher Gefährdung beschuldigt. Wie herauskam, war der Frau in der Vergangenheit schon das Sorgerecht für ihre Tochter entzogen worden. 

Diese erschütternde Geschichte lässt keinen Zweifel daran, dass es wirklich schlechte Menschen gibt, die auch von Grund auf lernen müssten, wie man sich als Eltern verhält

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.