Ein Priester weigert sich, dieses neugeborene Baby zu taufen, weil er glaubt, sein Muttermal sei ansteckend - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein Priester weigert sich, dieses neugeborene…
Dieser Mann rettete ein Wolfsjunges und zog es als Haustier auf Die Bedeutung des Single-Daseins: besser allein als mit der falschen Person zusammen zu sein

Ein Priester weigert sich, dieses neugeborene Baby zu taufen, weil er glaubt, sein Muttermal sei ansteckend

1.271
Advertisement

Ein angeborener melanozytärer Nävus ist ein Zeichen, das viele Menschen von Geburt an haben können und dessen Ausmaße von wenigen Millimetern bis hin zu großen Körperverlängerungen variieren. Riesennaevi, die große und seltene Formen haben und einen großen Teil des Körpers bedecken können, sind selten und kommen nur bei 1 von 20.000 Geburten vor; in den meisten Fällen verursachen Naevi keine gesundheitlichen Probleme und bedürfen keiner Behandlung, können aber bei denen, die sie haben, einige Beschwerden verursachen.

via: Daily Mail

Dies war der Fall bei Vika, einem kleinen Mädchen, das in Russland geboren wurde und mit einem riesigen Nävus auf die Welt kam, der 80% ihres Körpers bedeckte, was einige Probleme verursachte, als das kleine Mädchen getauft werden sollte. Maria Khvostantseva, die Mutter des Babys, enthüllte, dass ein örtlicher Priester ihr sagte, dass er der kleinen Vika einfach nicht erlauben würde, an der Gruppentaufe mit anderen Babys teilzunehmen.

Um sich zu rechtfertigen, erklärte der Priester, dass er nicht wisse, ob der Nävus ansteckend sei oder ob andere Eltern durch die Anwesenheit des Kindes belästigt werden würden. Außerdem bot der Mann laut Aussage der Mutter an, das kleine Mädchen individuell zu taufen, aber dieses "Privileg" hätte seine Familie etwa 63 Dollar gekostet... unakzeptables Verhalten für einen Priester, selbst nach den Aussagen der örtlichen Verwaltung und der Gemeinde!

Leider ist die diskriminierende Haltung des Pfarrers nicht das erste Hindernis, dem die kleine Vika ausgesetzt ist. Tatsächlich könnten sich die großen Muttermale, die den Körper bedecken, in Zukunft in Melanome, schwere Hauttumore, verwandeln. Aus diesem Grund sammelt Vika's Familie Spenden, um die Krankheit zu verhindern und ihrem kleinen Mädchen eine glückliche und gesunde Kindheit zu ermöglichen.

All dies ist unfair gegenüber dem neugeborenen Kind, und noch unfairer, dass die blinde Ignoranz der Gesellschaft die Ursache für so viel Leid für Vikas Familie ist, der wir das Beste und eine gute Zukunft wünschen!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.