"Kuscheleinheiten" für verlassene Babys gesucht: Die Initiative dieses Vereins erinnert uns an die Bedeutung der Liebe

philine

04 Juni 2019

"Kuscheleinheiten" für verlassene Babys gesucht: Die Initiative dieses Vereins erinnert uns an die Bedeutung der Liebe
Advertisement

Im Gegensatz zu dem, was man denken mag, ist Zuneigung ein primäres Bedürfnis des Menschen. Und das gilt umso mehr für Neugeborene, die sich in gewissem Sinne auch von Zuneigung, Wärme und Liebe ernähren. Durch den Kontakt mit dem Erwachsenen hat das Kind sowohl körperlich als auch geistig wichtige Vorteile.

Eine von Dr. René Spitz durchgeführte Studie an einer Stichprobe von Kindern mit affektivem Entzug zeigte einen Zusammenhang zwischen Motorik, Sehvermögen, Sprache und Kinderkrankheiten. Es ergaben sich sogar Zusammenhänge mit Fällen von frühzeitiger Säuglingssterblichkeit.

Dies bestätigt, wie sehr Liebe und Zuneigung von den ersten Tagen des Lebens des Kindes an grundlegend sind. Kontakt macht uns sicher, ruhig, nährt uns aus dem tiefsten Inneren.

via spence-chapin.org

Advertisement
"Kuscheleinheiten" für verlassene Babys gesucht: Die Initiative dieses Vereins erinnert uns an die Bedeutung der Liebe - 1

Daher die Idee der US-Agentur Spence-Chapin, die Freiwillige anwarb, um verlassene Babys von 2 bis 6 Wochen zu verwöhnen. Die Freiwilligen müssen nach einem gezielten Training nichts anderes tun, als diese Kinder zu im Arm zu halten, Momente reiner Zuneigung und Liebe zu geben, Zeit miteinander zu verbringen. Sehr oft machen sie Fotos, die als emotionales Gepäck dieser Kinder aufbewahrt werden können.

Advertisement
ibambinidharma.it

ibambinidharma.it

Dank der Dharma-Vereinigung, die in Brescia mit ihren 300 Freiwilligen tätig ist, sind zum Glück auch in anderen Ländern wie Italien Serienkuschler angekommen.

Diese Initiativen sind grundlegend, denn obwohl es darum geht, den Körper zu nähren, ist es umso wichtiger, die Seele zu nähren. Besonders die von vielen verlassenen Babys. Denn Geben ist auch Empfangen und Schenken von Liebe und Verwöhnen von Kindern, die wir sicherlich doppelt so viel erhalten werden.

Advertisement