Der Verlust eines vierbeinigen Freundes kann genauso schlimm sein wie der Verlust eines geliebten Menschen - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Der Verlust eines vierbeinigen Freundes…
 3 einfache Übungen, um das Gehirn so zu trainieren, dass man sich weniger Sorgen macht  Kein Kind kann glücklich sein, wenn sich die Eltern ständig streiten

Der Verlust eines vierbeinigen Freundes kann genauso schlimm sein wie der Verlust eines geliebten Menschen

660
Advertisement

Es ist bekannt, dass die Bindung zwischen dem Menschen und seinen Haustieren besonders ist. Jeder, der eines hat weiß, dass es schwierig ist, ein neues Haustier genauso zu lieben. Sie heißen uns willkommen, sie freuen sich darauf, etwas Zeit mit uns zu verbringen und zu spielen. Und das alles auf praktisch bedingungslose Weise. Für unsere vierbeinigen Freunde ist unsere Anwesenheit oft genug, um sie glücklich zu machen.

Und das macht auch uns zwangsläufig glücklich, denn wir wissen, dass wir in einem Moment der Verzweiflung oder Einsamkeit auf jemanden zählen können, der da ist, der uns etwas Wärme gibt und uns vielleicht zum Lächeln bringt.

image: Pixabay

Was passiert also, wenn wir ein Haustier verlieren? Der Schmerz, den wir erleben, ist nicht zu unterschätzen. Viele Menschen denken, dass es ein Verlust ist, der ohne besondere Probleme überwunden werden kann, nichts im Vergleich zum Verlust eines geliebten Menschen. Dies ist jedoch nicht immer der Fall.

Eine Studie des Department of Psychology der University of New Mexico untersuchte eine Reihe von Tierhaltern und befragte sie nach ihren Gefühlen nach dem Verlust ihrer vierbeinigen Freunde.

image: pxhere.com

Alle waren sich einig, dem empfundenen Schmerz einen tiefen und intensiven Wert zu geben. Viele von ihnen erzählten den Forschern, dass der Tod des Hundes oder der Katze, nicht direkt mit dem eines Verwandten verglichen werden konnte, aber sie sprachen von etwas Vergleichbarem, manchmal sogar schmerzhafterem.

Das Gefühl der Leere und Traurigkeit war in der Tat in vielen Fällen viel nachhaltiger. Ein Haustier zu verlieren ist daher praktisch wie einen Seelenverwandten, einen besonderen besten Freund zu verlieren, d.h. eine Figur, die immer anwesend war, ohne zu kritisieren oder zu beurteilen. Eine unangenehme Erfahrung die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Tags: TiereBewegend
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.