21 sehr seltene Tiere, von deren Existenz Sie sicherlich nicht wussten - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
21 sehr seltene Tiere, von deren Existenz…
Ein visionärer Künstler hat diese bis ins kleinste Detail ausgeführte Villa geschaffen: Die Gesamtkosten betragen fast 8 Millionen Dollar Schweißflecken? Hier sind 9 einfache und wirksame Mittel, um sie zu beseitigen

21 sehr seltene Tiere, von deren Existenz Sie sicherlich nicht wussten

Von philine
4.646
Advertisement

Heute zeigen wir Ihnen 21 Tiere, die zu komisch sind, um wirklich zu existieren und in einigen Fällen wird das leider sehr wörtlich verstanden. In der Tat sind mehrere dieser Arten vom Aussterben bedroht aufgrund der Reduzierung ihres natürlichen Lebensraumes und aufgrund der Ausbreitung des Menschen auf dem Planeten oder durch eine direkte Jagd auf die Exemplare. Andere jedoch, die glücklicher sind, sind einfach seltsame Kreaturen, die in abgelegenen Ecken der Erde leben und nicht jeden Tag gesehen werden.

Hier sind alle 21.

1. Der goldene Frosch

Der goldene Frosch mit dem lateinischen Namen Phyllobates terribilis gehört zu den giftigsten Tieren der Erde. Trotz ihrer geringen Größe ist ihr Gift so stark, dass es von Indianern verwendet wird, um vergiftete Pfeile zu erschaffen und die Toxine eines einzelnen Exemplars können zwei Elefanten töten. Sie leben nur in den Regenwäldern Kolumbiens.

2. Der Fennek

Auch als "Wüstenfuchs" bekannt, ist der Fennek der kleinste Hund der Welt und lebt nur in Nordafrika. Neugierig und intelligent zieht er sich zurück, sobald er sich beobachtet fühlt. Deshalb nennen ihn die Nomaden "Wüstenkobold". Von mildem Temperament schnurrt er wie Katzen, wenn er glücklich ist.

Advertisement

3. Der Wüstenregenfrosch

Wenn Sie sich nun eine riesige Kröte vorstellen, könnten Sie nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Tatsächlich ist es der kleinste Frosch der Welt und misst nicht einmal einen Zentimeter. Er ist derzeit vom Aussterben bedroht aufgrund des Rückgangs der Wüsten.

4. Der japanische Riesenkrebs

Macrocheira kaempferi ist der größte Arthropode der Welt und kann in den Meeren Japans gefunden werden. Sein Körper misst durchschnittlich 40 Zentimeter, aber die volle Länge seiner Beine erreicht eine Länge von fünfeinhalb Metern.

5. Der Nasenaffe

Dieser lustige Affe hat eine Nase, die wie aus einem Comic aussieht. Die Männchen sind im Allgemeinen größer und Wissenschaftler glauben, dass je größer sie ist, desto attraktiver sie für Weibchen sind.

Advertisement

6. Der Wolfsaal

Er ist eigentlich ein Fisch und ein hervorragendes Beispiel für das Sprichwort "Beurteile nicht ein Buch nach dem Cover". Tatsächlich täuscht seine gruselige und aggressive Erscheinung: Es ist eine schüchterne und harmlose Kreatur. Er produziert ein natürliches Frostschutzmittel, den ihn in sehr kalten Gewässern überleben lässt.

7. Die Saigaantilope

Eine andere nasale Version eines gewöhnlichen Tieres, die Saiga tatarica, ist eine vom Aussterben bedrohte Antilope, die heute nur noch in einigen Teilen Russlands vorkommt.

Advertisement

Der Rote Schlanklori

Der Lori gracile ist ein Primat aus Sri-Lanka, der sich extrem langsam von einem Ast zum anderen bewegt. Sein lustiges Gesicht brachte ihm den Namen Lori ein, was "Clown" in der Landessprache bedeutet.

9. Der Purpurfrosch

Der Purpurfrosch ist der einzige Überlebende einer Amphibiengruppe, die vor 150 Millionen Jahren entstanden ist. Er verbringt die meiste Zeit im Untergrund und taucht nur wenige Wochen im Jahr an die Oberfläche, um sich zu paaren.

Advertisement

10. Der Aye-Aye

Dieser Primat mit dem Aussehen eines Verrückten lebt in Madagaskar und galt zeitweise als ausgestorben. Heute ist er immer noch in Gefahr, aber das hält ihn nicht davon ab, Städte und Dörfer ohne Angst vor Menschen zu besuchen. Eine Kuriosität: Seine Zähne hören nie auf zu wachsen.

11. Das Meerschweinchen

Obwohl die Scotoplane überhaupt nicht wie ein Schwein aussehen, haben sie sich diesen Spitznamen wegen ihrer Essgewohnheiten verdient. Sie sind in der Tat die Aasfresser der Ozeane, und sie essen alles, was sie finden können.

12. Die Goldstumpfnase

Es ist einer der wenigen Primaten, der es dank seines dichten orangefarbenen Fells schafft, in rauen Klimazonen zu überleben. Er lebt in bestimmten Gebieten von China und seine kleinen Nasenlöcher geben ihm ein sehr ausdrucksvolles Gesicht, ähnlich dem von Menschen.

13. Die Madagassische Schnabelbrustschildkröte

Eine andere bedrohte Art von Madagaskar, wo sie als "Angonoka" bekannt ist. Sie haben eine sehr spezielle Schale und werden leider von Jahr zu Jahr weniger Exemplare.

14. Der Kalifornische Kondor

image: Wikipedia

Diese Art von kalifornischem Kondor, bekannt als "Gymnopsys Californianus", hat eine sehr schöne Schnauze und es geht ihm leider als Spezies nicht sehr gut. Als die Europäer in Amerika ankamen, gab es Millionen. 1985 zählte man nur noch neun Exemplare. Nach mehreren Aufstockungsprogrammen ist seine Situation weniger tragisch, aber immer noch gefährdet.

15. Die Sattelraupe

Diese süße Raupe verdankt ihren Namen der merkwürdigen Färbung ihres Rückens, die an einen Sattel oder einen kleine Hundemantel erinnert. Das Haar sondert jedoch ein schmerzhaftes Gift ab!

16. Der Blaufußtölpel

Dieser surreale Vogel hat buchstäblich himmelfarbene Füße und Schnäbel. Es ist weit verbreitet in Mittelamerika und im Spanischen hat er einen Namen, der "dumm" bedeutet, wegen seiner merkwürdigen Art zu gehen. 

17. Der Marà von Patagonien

Die Marà ist eine Art Chimäre mit den Hinterbeinen eines Kängurus, den Vorderhufen eines Hirsches und Hasenohren. Es lebt nur in Patagonien und seine Ähnlichkeiten sind nicht nur ästhetisch: es ist in der Tat ein ausgezeichneter Springer und erfahrener Läufer.

18. Die Fangschreckenkrebse

Sie sehen aus wie Kreuzungen zwischen einer Garnele und einer Gottesanbeterin. Sie leben im Meer und selbst ihre Ähnlichkeit mit der Gottesanbeterin sind nicht nur ästhetischer Natur. Tatsächlich sind ihre Greifer robust und attackieren bei hohen Geschwindigkeiten, so dass Wissenschaftler sie in widerstandsfähigen Plastikbehältern untersuchen müssen. Glas können Sie zerbrechen.

19. Das Okapi

Weiter geht es mit den Tieren, die seltsameKreuzungen sind: Halbzebra und Halbgiraffe (mit der sie die einzige ist, die zur Familie der Giraffiden gehört). Aber nicht nur: Die Männchen haben auch kleine Hörner, die unter der Haut bleiben.

20. Der Pacu-Fisch

Die Pacu sind verwandt mit Piranhas, sind allerdings Vegetarier. Ihr Hauptmerkmal ist die Form der Zähne: Anders als die meisten Fische, die sie geschärft haben, ähneln sie denen eines Menschen.

22. Die Blaue Ozeanschnecke

In den angelsächsischen Ländern wird Sie mit großer Fantasie "Blue Dragon" genannt, da sie nur drei Zentimeter misst. Um sich vor Fressfeinden zu schützen, nimmt es sehr helle Farben an. Sie ist nicht giftig, kann aber Gift aus der Nahrung speichern und es freisetzen, wenn sie angegriffen wird.

Tags: TiereKuriosAbsurd
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.